19.11.2018 11:25 |

Schon 40 Profi-Spiele

Jungspund Nickl ist beim KAC der Überflieger

Beim Eishockey-Rekordmeister KAC wächst gerade ein großes Versprechen für die Zukunft heran - mit 16 Jahren spielt Verteidiger Thimo Nickl bereits fix in der professionellen Alps-Liga. Das Debüt im A-Nationalteam hat er nur wegen einer Beinverletzung gepasst, aber bald könnte er erste Luft in der Erste Bank-Liga schnuppern.

Schon mit zwei Jahren stand der kleine Thimo Nickl erstmals auf den Kufen, lernte früh das Eislaufen. Dieses Tempo hat er beibehalten: Mit 15 Jahren folgte das Debüt in der Alps-Liga, mit 16 der erste Testeinsatz für die KAC-Profis - und vorige Woche hätte er (einen Monat vorm 17. Geburtstag) fürs A-Nationalteam debütieren sollen. „Eine Beinverletzung hat das verhindert. Aber nun habe ich ein großes Ziel für die Zukunft vor Augen, will das nachholen“, versichert Thimo. Zu den Stärken zählen der gute Schuss und das Abwehrverhalten. Am Körper muss der 1,87 m große Crack (75 Kilo) noch arbeiten: „Aber ich bin derzeit oft in der Kraftkammer.“

40 Spiele in der Alps-Liga hat er fürs KAC-Farmteam schon auf dem Konto, tritt dort gegen ausgefuchste Profis an. Immerhin spielen die besten Teams aus Italien und Slowenien in dieser Liga. Thimo: „Optimal für die Entwicklung, ich kann hier viel lernen.“ An einen Wechsel nach Schweden oder Kanada verschwendet der Klagenfurter noch wenig Gedanken: „Ich habe hier alles vor der Haustür.“

In zwei Wochen sollte er wieder fit sein, Anfang Dezember geht’s zur U20-WM nach Füssen (D). Aber auch danach warten Highlights. „Wir werden Thimo bald in der Ersten einbauen“, kündigt Manager Joe Reichel an. Langfristig ist natürlich die NHL der Traum, der Lieblingsklub sind die Chicago Blackhawks: „Jeder junge Spieler träumt davon, das treibt einen an.“

Marcel Santner
Marcel Santner
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen