12.11.2018 07:00 |

Autobahnkontrollen

Porsche-Fahrer: 11 Meter Abstand bei Tempo 141

Jeder hat es beim Führerschein machen einmal gelernt: Stets genug Abstand halten. In der Praxis sieht das oft anders aus. Das zeigten Kontrollen der Polizei auf der Tauern- und Westautobahn. Die Beamten erwischten 98 Drängler und zudem 33 Raser.

Die Einsatzkräfte waren am Samstag im Flach- und Tennengau unterwegs. Dabei lieferten die aufgestellten Kameras schnell die ersten Bilder von Dränglern. 98 waren es am Ende des Tages. Einen Negativrekord stellte ein Porsche-Fahrer auf. Er ließ bei 141 km/h zum Vordermann nur elf Meter Platz (statt mindestens 39 Metern bei 130 km/h Begrenzung. Zwei andere Auto-Lenker rasten mit 167 km/h. Zwischen ihnen war nur 22 Meter Platz (statt mind. 46 Meter).

Auch unter Lkw-Fahrern gibt’s Drängler. Einer von ihnen fuhr auf 14 Meter auf, obwohl mindestens 50 Meter vorgeschrieben sind.

Ein extremer Raser wurde ebenso noch entlarvt: Er bretterte mit 195 statt 130 km/h über die Autobahn.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen