So, 18. November 2018

Jugendliche vermisst

24.10.2018 17:26

Große Suchaktion auf der Salzach blieb ohne Erfolg

Die Verzweiflung bei einer in Salzburg lebenden Familie aus Nepal ist groß: Tochter Manjita ist seit 1. Oktober spurlos verschwunden. Da Polizeihunde bei einer Suchaktion an der Salzach angeschlagen hatten, wurde der Fluss nun von der Wasserrettung durchkämmt. Von der Jugendlichen gab es aber keine Spur.

Der 1. Oktober, ein Montag: Manjita K. C. macht sich für die Schule fertig. Doch sie verlässt die Wohnung offenbar, als ihre Eltern und die Schwester schon weg sind, später als normal. Wohin sie gegangen ist, ist bis heute ein Rätsel.

In der Polytechnischen Schule im Andräviertel tauchte sie nicht auf. Die Eltern meldeten das Mädchen am Abend als vermisst.

Zuerst wurde die Jugendliche in Wien, München oder überhaupt noch in der Stadt vermutet. Denn in allen drei Städten gibt es viele gebürtige Nepalesen. Die Vermutung lag nahe, dass das Mädchen unter ihnen Freunde gefunden habe. Die Polizei ging allen Hinweisen nach, doch Manjita ist nirgends aufgetaucht. Auch eine Handyanpeilung brachte nichts. Die 15-Jährige hat es seit ihrem Verschwinden nicht mehr benützt.

Da sie kein Bargeld und keinen Ausweis mit hatte, ordnete die Polizei vor wenigen Tagen auch noch eine Suchaktion in der näheren Umgebung der Wohnung der Familie in der Josefiau an. Dabei schlugen Diensthunde am Salzachufer an.

35 Wasserretter durchkämmten den Fluss am Dienstag stundenlang.  „Wegen dem gemeldeten Wetterumschwung haben wir bis 21.30 Uhr zwischen der Hellbrunner Brücke und dem Überfuhrsteg gesucht. Unsere Fließwasserretter haben eine Suchkette gebildet. Die Sicht betrug zum Teil auch mit Taucherbrille nur 2 Meter“, schildert Einsatzleiter Johann Bichl. Die Suche blieb erfolglos.

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Tradition und Moderne
Ägypten: Aufbruch im Land am Nil
Reisen & Urlaub
Die neue „Buhlschaft“
Ist das Ihre Traumrolle, Frau Tscheplanowa?
Adabei
Licht, Alarmanlage
So schützen Sie Ihr Zuhause vor Einbrüchen!
Bauen & Wohnen
Pulisic heiß begehrt
BVB-Wirbelwind für 80 Mio. Euro in Premier League?
Fußball International
„Sollen uns retten“
Selfie-Eklat: Rossi weist Streckenposten zurecht
Motorsport
„Krone“-Aktion
Funken sollen sprühen
Life
Zwischenbilanz
Seestadt Aspern: Die neue Stadt
Bauen & Wohnen
Aussteiger & Fanatiker
In der Falle: Promis in den Fängen einer Sekte
Video Stars & Society

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.