Mi, 19. Dezember 2018

Cruise bei „Top Gun 2“

11.10.2018 06:00

„Mavericks“ Comeback am schnellsten Bike der Welt

Vor über 30 Jahren wurde Tom Cruise mit dem Actionfilm „Top Gun“ berühmt. Nun kehrt der Schauspieler zurück in seine alte Rolle. Der Streifen wird „Top Gun: Maverick“ heißen - und schon jetzt sorgen Fotos vom Set nicht nur bei den Filmfans, sondern auch bei den Motorradfans für Aufregung. „Maverick“ sitzt nämlich nicht nur im Cockpit von Kampfjets, sondern schwingt seinen Hintern auch auf den Ledersitz des schnellsten Motorrads der Welt.

Hollywoodstar Tom Cruise war 24 Jahre alt, als er 1986 mit dem Film „Top Gun“ weltberühmt wurde. 32 Jahre später dreht er jetzt die Fortsetzung „Top Gun: Maverick“.

„Maverick“ am schnellsten Bike der Welt
Sein Charakter, der Kampfpilot Pete „Maverick“ Mitchell, arbeitet inzwischen als Fluglehrer. Seiner Leidenschaft für die Schallmauer durchbrechende Geschwindigkeit und Motorräder ist er treu geblieben. Set-Fotos zeigen Cruise in der für „Maverick“ typischen Fliegerjacke und Sonnenbrille auf einer Kawasaki Ninja H2R.

Das 310 PS starke (mit „Ram Air“ sogar 326 PS) und vollgetankt 216 Kilogramm leichte Motorrad gilt als schnellstes und damit gefährlichstes Eisen der Welt. Ihr 998-ccm-Vierzylinder-Motor ist kompressoraufgeladen und schiebt mit unfassbarer Gewalt an, das maximale Drehmoment liegt bei 165 Nm. 2016 stellte Profi-Motorrad-Rennfahrer Kenan Sofuoglu einen Geschwindigkeitsweltrekord mit 400 km/h mit dem Wahnsinnsteil auf - auf einer öffentlichen (abgesperrten) Hängebrücke. Für die Beschleunigung benötigte er nur 26 Sekunden.

Wer das auch probieren will, kann sich die Kawasaki H2R um 61.500 Euro in Österreich kaufen - eine Straßenzulassung bekommt er dafür aber nicht. Die gibt es nur für die „zivile“ Version ohne das „R“ im Namen, die immerhin 231 PS (bzw. 242 PS mit Ram Air) leistet, oder für die noch zivilere Sporttouring-Version namens Kawasaki H2 SX mit 200 PS.

Legendäres Rennen mit Düsenjäger
Im ersten „Top Gun“-Film düste „Maverick“ mit Schauspielerin Kelly McGillis auf einer Kawasaki GPZ 900 R durch die Landschaft. Legendär ist auch eine Szene, in der er neben einem startenden Düsenjäger dahinflitzt. 

„Oblivion“-Regisseur Joseph Kosinski führt Regie. Das Original wurde von dem 2012 verstorbenen Regisseur Tony Scott inszeniert. Neben Cruise sind auch Val Kilmer, Jennifer Connelly und Miles Teller an Bord. „Mad Men“-Star Jon Hamm und Ed Harris (67) haben ebenfalls Rollen übernommen. Das Studio Paramount will den Actionfilm im Juli 2019 in die Kinos bringen.

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Der krone.at-Talk
Ist das Weihnachtsfest noch zu retten?
Österreich
„Ein großer Schritt“
EU einig über Verbot von Einweg-Plastik
Welt
Schaumgebremst
Rapid: Keine Weihnachten wie immer
Fußball National
System machtlos
Bub (13) bedroht Mitschüler mit Umbringen
Oberösterreich
„Krone“-Interview
Teamchef Foda: „Es gibt Wichtigeres als Fußball“
Fußball National
„Heiße Weihnachten“
Schöne Liz Hurley postet supersexy Bikini-Video
Video Stars & Society

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.