10.10.2018 06:24 |

Nach heftiger Kritik

„Mehr Respekt!“ Hamilton verteidigt Rivalen Vettel

Das sieht man wohl auch nicht alle Tage. Weltmeister Lewis Hamilton verteidigt seinen härtesten WM-Konkurrenten Sebastian Vettel. Der Ferrari-Star musste nach dem Grand Prix von Japan viel Kritik einstecken.

„Die Medien müssen mehr Respekt für Sebastian zeigen. Ihr könnt euch einfach nicht vorstellen, wie hart es ist, das zu tun, was wir auf diesem Niveau machen. Für jeden Athleten, der sich an der Spitze seiner Sportart bewegt“, so Hamilton auf seinem Instagram-Account. „Als Menschen werden wir immer Fehler machen, aber wie wir damit umgehen, das zählt.“ Klare Worte des 33-jährigen Briten nach dem Rennen in Suzuka.

Vettel hatte sich nach seinem Crash mit Red-Bull-Pilot Max Verstappen einiges anhören müssen. Ein Manöver, das ihn im Rennen weit zurückwarf und von dem vor allem Hamilton profitierte. Denn am Ende gewann der Mercedes-Star den Großen Preis von Japan, Vettel hingegen wurde nur Sechster.

Hamiltons Vorsprung auf Vettel in der WM liegt vier Rennen vor Schluss nun schon bei 67 Punkten.

krone Sport
krone Sport
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 07. August 2020
Wetter Symbol

Sportwetten

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.