Di, 23. Oktober 2018

„Krone“-Ombudsfrau

09.10.2018 16:30

Streit um Markise nach Sturmschaden

Im Clinch lag eine Niederösterreicherin mit einer Versicherung. Die wollte einen Sturmschaden an einer Markise nämlich nicht zur Gänze übernehmen. Die Ombudsfrau konnte der Leserin helfen!

Ein Sturm hinterlässt eine schadhafte Markise - und dann gehen die Meinungen auseinander: Der Sachverständige der zuständigen Versicherung erklärt, die Markise könne repariert werden, zwei beauftragte Firmen allerdings sagen, altersbedingt sei dies nicht mehr möglich. Auch wird auf Nachfrage keine Firma für die entsprechende Reparatur genannt. So beauftragt Margarete P. aus Niederösterreich nun also die günstigste Firma mit einer neuen Markise. Daraufhin will die Versicherung die Kosten dafür nicht übernehmen und zahlt nur den Betrag, den die angebliche Reparatur ausgemacht hätte. Die Leserin wandte sich in Folge verzweifelt an die „Krone“.

Auf die Nachfrage der Ombudsfrau hin prüfte die Wiener Städtische den Fall erneut und entschied letztlich, in Kulanz die gesamte Rechnung zu übernehmen.

 Ombudsfrau
Ombudsfrau

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.