Fr, 14. Dezember 2018

Titel aberkannt!

07.10.2018 06:00

„Miss Austria“ Daniela Zivkovic muss Krone abgeben

Aberkannt! „Miss Austria“ Daniela Zivkovic kochte ihr eigenes Süppchen, verstieß gegen Verträge, Sponsoren drohten abzuspringen. Jetzt zogen die Missen-Macher die Reißleine.

Vorweg, in all den Jahren, in denen ADABEI über die „Miss Austria“ berichtet, gab es das noch nicht! Ein Novum mit dramatischen Auswirkungen für die Protagonistin. Denn erst am 1. September im Design Center Linz zur schönsten Frau des Landes gekürt, muss die Oberösterreicherin Daniela Zivkovic jetzt ihr Krönchen bereits abgeben.

Anwalt bestätigt: Miss-Titel wird aberkannt
Und das kam so: In den letzten Tagen hörte man immer wieder aus dem Umfeld der neuen Missen-Macher, das Unternehmerpaar Kerstin und Jörg Rigger, dass sie nicht zufrieden seien mit der Performance ihrer Beauty. Auf „Krone“-Anfrage wurde man an Doktor Bernhard Gumpoldsberger, den Rechtsvertreter der Miss Austria Corporation, verwiesen. Da heißt es: „Zu Ihrer Anfrage betreffend Probleme zwischen der Miss Austria Corporation Veranstaltungsgesellschaft mbH (Kurz: MAC) und der regierenden Miss Austria 2018, Daniela Zivkovic, kann ich Ihnen bestätigen, dass Daniela Zivkovic von der MAC der Titel Miss Austria 2018 aberkannt wird.“

Zivkovic ignorierte exklusives Vermarktungsrecht
Wrumms, das saß aber richtig. Die Gründe für diesen in unserer Missen-Historie einzigartigen und ziemlich drastischen Schritt sind laut dem Juristen, dass Zivkovic (das exklusive Vermarktungsrecht der Miss liegt bei der MAC) eigene oder von Dritten für sie organisierte Termine wahrnahm, ohne Rücksprache zu halten oder die MAC zu informieren. Weiters verwende sie bei derartigen Terminen keine der Produkte, die ihr zugewiesen wurden. Man habe Sorge, letztlich sogar Hauptsponsoren zu verlieren. Trotz rechtlicher Belehrungen und Abmahnungen setzte die Ex-Miss ihr Verhalten zuletzt fort. Man ortete seitens der Missen-Macher sogar einen Vorsatz.

Vize-Miss-Austria Izabela Ion rückt nach
Wie es weitergeht? Die Vize-Miss, die Vorarlbergerin Izabela Ion rückt nach, wird die neue „Miss Austria 2018“ und die offiziellen Agenden der schönsten Frau des Landes übernehmen.

Für Zivkovic bleibt wohl der Ärger. Doch Anwalt Gumpoldsberger pocht auf den Vertrag: „Sie hat es zu unterlassen (...), direkt oder indirekt zu erklären, sie sei Miss Austria oder sei Miss Austria gewesen.“

Norman Schenz, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Olympia-Dritte im Pech
Schwere Verletzung! Schock um ÖSV-Lady Gallhuber
Wintersport
Goalie-Schicksal
Sahin-Radlinger kehrt zu Hannover 96 zurück
Fußball International
In der Winterpause
Rapids Bickel kündigt neue Offensiv-Spieler an!
Fußball National
Eklat um Fans
Antisemitisches Lied bringt Chelsea in Bedrängnis
Fußball International
Nach Duell mit Rangers
Schottische Presse lästert: „Langweiliges Rapid“
Fußball International
Rührende Aktion
Freund erzählt blindem Liverpool-Fan live das Tor
Fußball International
Um 1 Monat verlängert
Bundesheer-Spion bleibt in U-Haft!
Österreich

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.