03.10.2018 09:54 |

Babypause beendet

Herzogin Kate ist ziemlich mager

Die britische Herzogin Kate hat am Dienstag nach ihrer sechsmonatigen Babypause ihre royalen Verpflichtungen wieder aufgenommen. Ihren ersten Auftritt nach der royalen Karenz - am 23. April dieses Jahres brachte sie ihr drittes Kind Prince Louis zur Welt - absolvierte sie aber auf schockierend mageren Beinen.

Fotos und Videos zeigen die Herzogin beim Besuch der Sayers Croft Trust Forest School und des Wildlife Garden im Paddington Recreation Ground Park in London, wo Stadtkindern die Natur näher gebracht werden soll. 

Auffällig dünne Beine
Die Kinder hatten einen Riesenspaß mit der entspannten 36-jährigen Royal. Einige umarmten sie, andere brachten ihr Blumen oder wollten ihre Hand halten und ihr alles zeigen. Zudem nahm sich die Herzogin viel Zeit, um mit den Müttern und Lehrkräften der Schule zu sprechen. 

Auch ihr Outfit war locker lässig. Sie trug Skinny-Jeans von Zara und eine Outdoor-Jacke von Fjällräven. Ihre auffällig dünnen Beine steckten in ihren brauen Lieblingsstiefeln der Marke Penelope Chilvers, die die Herzogin seit 15 Jahren immer wieder bei Outdoor-Terminen trägt. 

Stress mit den Kindern?
Kate ist immer schon sehr schlank gewesen, doch bei diesem Auftritt wirkte sie doch extrem mager. Ist der Stress mit drei Kindern zu viel geworden?

Der Älteste, Prinz George (5), gilt als aufgeweckter Lausbub. Sein Vater sagte einmal über ihn, er sei ein sehr lauter und gutaussehender Schlingel. Insider berichteten, nur bei Fremden sei er im Gegensatz zu seiner temperamentvollen Schwester Charlotte (3) schüchtern und zurückhaltend.

Prinz William hatte auf seiner Afrikareise Ende September verraten, dass er es sehr genieße, einmal ohne die Kinder unterwegs zu sein und ungestört schlafen zu können. „Es ist schade, dass meine Frau Catherine nicht dabei sein kann - sie ist sehr eifersüchtig“, sagte der Zweite in der britischen Thronfolge über seinen Besuch in Namibia.

Pamela Fidler-Stolz
Pamela Fidler-Stolz
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter