29.09.2018 16:13 |

GP von Russland

Bottas rast mit Streckenrekord zur Sotschi-Pole

Überraschung! Nicht Lewis Hamilton oder Sebastian Vettel, sondern Valtteri Bottas hat sich in der Qualifikation zum Russland-Grand-Prix die Poleposition gesichert! Der Finne distanzierte am Samstag in Sotschi seinen Mercedes-Kollegen und WM-Führenden Hamilton um 0,145 Sekunden. Vettel kam mit 0,556 Sekunden Rückstand vor seinem Ferrari-Kollegen Kimi Räikkönen auf den dritten Platz.

Damit sind die Hoffnungen Vettels auf eine Aufholjagd in der WM deutlich gesunken. Dem Deutschen fehlen sechs Rennen vor dem Schluss 40 Punkte auf Titelverteidiger Hamilton. „Wir hätten viel näher an sie herankommen müssen“, gestand Vettel, der dennoch auf ein gutes Rennen hofft. „ Ich bin ziemlich froh, der Wagen hat sich gut angefühlt, was mich für den Sonntag (ab 13.10 Uhr LIVE im sportkrone.at-Ticker) positiv stimmt.“ Auch Mercedes-Sportchef Toto Wolff zeigte sich im ORF-Interview überrascht von der Überlegenheit seines Teams.

„Der Vorsprung ist größer, als wir erwartet haben. Das Rennen wird am Start entschieden, wenn wir uns da vorne halten, haben wir alle Chancen“, erinnerte Wolff daran, dass es in Sotschi sehr schwierig ist, zu überholen. Verlässt Vettel die Schwarzmeerküste mit mehr als 35 Punkten Rückstand, kann er die WM aus eigener Kraft nicht mehr gewinnen. Hoffnung hat der 31-Jährige aufgrund der Konstellation aus dem vergangenen Jahr: Damals siegte Bottas vom dritten Startplatz hinter den beiden Ferraris aus. Fernab des Titel-Zweikampfs bewies Bottas erneut, dass der Olympiapark ein gutes Pflaster für ihn ist.

In Russland feierte Bottas im vergangenen Jahr den ersten seiner bisher drei Rennsiege. Bei seinem Coup am Samstag profitierte er aber auch von einem Fehler Hamiltons in dessen letzter Runde. Dies tat der Freude keinen Abbruch. „Ich habe vor dem Wochenende schon gewusst, dass ich mich hier wohlfühle. Ich habe es wieder auf die Strecke gebracht, aber das ist erst die halbe Miete“, hoffte der Finne auf freie Fahrt im Rennen.

Wenig Aussagekraft hatte das Qualifying für die Red Bulls von Daniel Ricciardo und Max Verstappen, die nach dem Wechsel von Motorteilen ebenso wie die beiden Toro-Rosso-Piloten und Fernando Alonso an das Ende der Startformation gereiht wurden und deshalb zu Q2 nicht mehr angetreten waren.

Das Ergebnis:
1. Valtteri Bottas (FIN) Mercedes 1:31,387 Min.
2. Lewis Hamilton (GBR) Mercedes 1:31,532
3. Sebastian Vettel (GER) Ferrari 1:31,943
4. Kimi Räikkönen (FIN) Ferrari 1:32,237
5. Kevin Magnusssen (DEN) Haas F1 1:33,181
6. Esteban Ocon (FRA) Racing Point 1:33,413
7. Charles Leclerc (MON) Sauber 1:33,419
8. Sergio Perez (MEX) Racing Point 1:33,563
9. Romain Grosjean (FRA) Haas F1 1:33,704
10. Marcus Ericsson (SWE) Sauber 1:35,196 (alle in Q3)
11. Max Verstappen* (NED) Red Bull
12. Daniel Ricciardo* (AUS) Red Bull
13. Pierre Gasly* (FRA) Toro Rosso
14. Carlos Sainz jr. (ESP) Renault
15. Nico Hülkenberg (GER) Renault alle keine Zeit (alle in Q2)
16. Brendon Hartley* (NZL) Toro Rosso 1:35,037
17. Fernando Alonso* (ESP) McLaren 1:35,504
18. Sergej Sirotkin (RUS) Williams 1:35,612
19. Stoffel Vandoorne (BEL) McLaren 1:35,977
20. Lance Stroll (CAN) Williams 1:36,437

* Jeweils beide Red-Bull- bzw. Toro-Rosso-Autos sowie Alonso werden wegen des regelwidrigen Austausches von Motorenteilen ans Ende der Startaufstellung strafversetzt.

krone Sport
krone Sport
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 09. April 2020
Wetter Symbol

Sportwetten

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.