Di, 16. Oktober 2018

Junge Natter

25.09.2018 10:00

Schlange zwei Tage als blinder Passagier im Auto

Vermutlich zwei Tage lang war eine junge Würfelnatter bei einem Klagenfurter Lehrer als blinder Passagier im Auto unterwegs. Bei einem Badeausflug am Freitag war das Reptil unbemerkt ins Auto gekrochen. Erst Montagfrüh entdeckte der schlangenkundige Mann das Jungtier und fuhr mit ihm zum Reptilienzoo Happ.

Dem Klagenfurter Lehrer dürfte die junge Schlange bereits am Freitag unbemerkt ins Auto gekrochen sein. „Ich war am Freitag noch schwimmen. Dort habe ich schon öfter Würfelnattern gesehen“, erzählt Arnulf Ploder. Die junge Natter dürfte sich dort im Auto verkrochen haben.

Als der Lehrer Montagfrüh in einer Freistunde kurz nach Hause fahren wollte, entdeckte er das Reptil in der Getränkekonsole. Erschreckt hat sich der schlangenkundige Lehrer aber nicht. „Ich war ein bisserl verblüfft, aber es hätte schon eine große Schlange sein müssen, dass ich mich erschreckt hätte. Außerdem habe ich gleich vermutet, dass es eine Würfelnatter sein könnte“, erklärt der Lehrer.

Helga Happ holte Natter aus Auto
Deshalb fuhr der Mann auch sofort zum Reptilienzoo Happ. Reptilienexpertin Helga Happ hat die junge Würfelnatter aus dem Auto geholt und beim Lendkanal in die Freiheit entlassen. Würfelnattern sind ungiftige Wasserschlangen.

Claudia Fischer
Claudia Fischer

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Kärnten

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.