Di, 23. Oktober 2018

Erfolgreich reanimiert

24.09.2018 08:11

Herzstillstand bei Kicker: Defi rettete sein Leben

Dramatische Szenen haben am Sonntag Spieler und Zuschauer auf einem Fußballplatz in Kärnten erlebt: Ein 23-jähriger Fußballer ist während eines Meisterschaftsspiels im Bezirk Villach-Land in der 70. Minute bewusstlos zusammengebrochen. Durch die perfekte Rettungskette und einer anwesenden OP-Assistentin konnte der Spieler erfolgreich reanimiert werden. Dabei kam auch ein stationierter Defibrillator zum Einsatz. Der Spieler wurde mit dem Hubschrauber ins Klinikum Klagenfurt geflogen. Das Spiel wurde schließlich abgebrochen.

Der Vorfall passierte gegen 17.25 Uhr beim Spiel Faaker See gegen Baldramsdorf (6. Leistungsstufe), als ein Faak-Spieler plötzlich zusammenbrach. Die Frau von Faak-Trainer Luca Croatto, die OP-Assistentin ist, reagierte geistesgegenwärtig. Sie begann sofort mit der Reanimation. Auch Mitspieler eilten zu Hilfe.

„Das war für uns alle ein Riesenschock“
Als die Rettungskräfte eintrafen, hat der 23-Jährige schon wieder geatmet. Er wurde mit dem Rettungshubschrauber ins Klinikum Klagenfurt gebracht. „Das war für uns alle ein Riesenschock. Er ist einfach umgefallen“, berichtet Trainer Croatto. Die ganze Mannschaft sei tief betroffen. Alle hoffen, dass es dem Spieler bald wieder besser geht.

Claudia Fischer
Claudia Fischer

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Kärnten

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.