Do, 18. Oktober 2018

Nach Brems-Skandal

21.09.2018 13:32

Verband entzieht Rüpel-Pilot Fenati die Lizenz

Motorrad-Rüpel Romano Fenati wird 2018 definitiv kein Moto2-Rennen mehr bestreiten. Der Motorrad-Weltverband FIM hat dem Italiener nach dem Brems-Skandal von Misano die Lizenz für die Saison 2018 entzogen und damit dessen Sperre von zwei auf sechs Rennen erhöht. Ob Fenati nach seinem Rausschmiss bei Marinelli Snipers und dem selbst auferlegten Rücktritt 2019 zurückkehren darf, bleibt aber offen. 

Es war am Sonntag vor zwei Wochen: Der Italiener hat während des Rennens von Misano bei einer Geschwindigkeit von rund 200 Kilometern pro Stunde an den Lenker seines Konkurrenten Stefano Manzi gegriffen und den Bremshebel gezogen. Damit brachte er seinen Landsmann in Lebensgefahr. Aber nach kurzem Schlingern hatte Manzi sein Motorrad glücklicher Weise wieder unter Kontrolle gebracht. 

Immerhin: Fenati hat sein Verhalten bereut.  „Ich entschuldige mich bei der gesamten Sportwelt. An diesem Morgen, mit meinem klaren Kopf, wünschte ich, es könnte nur ein böser Traum gewesen sein“, teilte er auf seiner Homepage mit. Und er gibt sogar ganz offen zu: „Ich habe leider einen impulsiven Charakter, aber meine Absicht war sicherlich nicht, einem Mitpiloten Schaden zuzufügen.“

Als Konsequenz zog sich Fenati in seine Heimatstadt Ascoli zurück. „Ich werde jetzt für eine Weile im Eisenwaren-Geschäft meines Opas arbeiten, mit ihm und Mamma“, sagte der 22-Jährige in einem Interview der Tageszeitung „La Repubblica“. „Jetzt ist es besser, Ade zu sagen, für immer.“

Doch wer weiß? Fenati gilt als riesiges Talent. Zahlreiche Teams hatten sich vor dem Brems-Skandal um ihn gestritten. 2019 könnte Fenati wieder eine Lizenz erhalten. Er zählte schließlich zu Beginn seiner Karriere zur VR46-Nachwuchsakademie von Valentino Rossi. Und der Dottore macht sich auch schon wieder stark für Fenati.  „Was er gemacht hat, war ernst und gefährlich, aber was danach passiert ist, verstehe ich nicht. Das war zu extrem für Romano. Meiner Meinung nach hat jeder übertrieben.“

krone Sport
krone Sport

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sportticker

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.