Di, 18. Dezember 2018

Desolate Landesstraßen

20.09.2018 08:45

Schlaglöcher und Rumpelpisten in Kärnten

Die Freiheitlichen fordern ein Sonderbudget der Landesregierung zur Sanierung besonders desolater Straßen. Darüber hinaus legen FPÖ-Klubobmann Gernot Darmann und Geschäftsführer Josef Ofner eine sogenannte „Kärntner Schlaglochkarte“ vor.

Man habe Hunderte Einsendungen von Bürgern in dieser „Schlaglochkarte“ zusammengefasst, erklärt Ofner. „Aus der Sicht der Gemeinden sind die desolaten Straßen ein großes Problem. Straßen sind unsere Lebensadern, die seit 2013 von der SP-geführten Regierung ausgeblutet werden. Der Zustand der Fahrbahnen ist für Pendler und Touristen unzumutbar“, so der Parteigeschäftsführer, der auch Hüttenberger Bürgermeister ist.

Darmann und Ofner kritisieren in diesem Zusammenhang Finanzreferentin Gaby Schaunig scharf: „Sie sitzt in ihrem Elfenbeinturm in der Regierung und hat keine Sicht auf die Probleme und Notwendigkeiten im Land.“

Vor der rot-schwarz-grünen Koalition habe es noch ein Straßenbaubudget von rund 38 Millionen gegeben. 2014 sei es um 15 Millionen im Jahr gekürzt worden, obwohl allein für den Erhalt des derzeitigen desolaten Zustandes der Straßen 40 Millionen notwendig wären, so das freiheitliche Duo.

In der heutigen Sitzung des Kärntner Landtages wollen die blauen Mandatare in dieser Sache aktiv werden. Darmann: „Wir werden mittels Dringlichkeitsantrags im Landtag ein Sonderbudget zur Sanierung der vorhandenen Risikostrecken in Kärnten fordern.“

Anzumerken ist freilich, dass für die Landestraßen ÖVP-Landesrat Martin Gruber zuständig ist. Dessen Antwort: „Das Problem wurde von mir bereits in Angriff genommen. Wir haben das Straßenbaubudget auf 25 Millionen erhöht.“

Fritz Kimeswenger
Fritz Kimeswenger

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Kärnten
Aktuelle Schlagzeilen
Deutsche Bundesliga
Sensation! Dortmund stolpert, Hinteregger trifft
Fußball International
Deutsche Bundesliga
2:0 gegen Nürnberg! Gladbach nicht zu stoppen
Fußball International
Vertrag bis 2019
Ibrahimovic bleibt bei Los Angeles Galaxy
Fußball International
Der krone.at-Talk
Ist das Weihnachtsfest noch zu retten?
Österreich
Viele Verletzungen
Olympiasieger Viletta beendet seine Karriere
Wintersport
Verdächtiger in Haft
Junge Touristinnen in Marokko getötet
Welt

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.