Champions League

Routinier David Alaba und sechs Debütanten

Sieben Österreicher sind ab heute in der Milliardenshow Champions League im Einsatz - während Alaba 67 Königsklassen-Einsätze in den Beinen hat, betreten Schöpf, Burgstaller, Wöber, Posch, Grillitsch und Schick Neuland.

Der Traum von der Champions League ist in Salzburg heuer auch im elften Anlauf geplatzt - Österreichs Anteil vor der Spielzeit 2018/19 kann sich dennoch sehen lassen: Sieben rot-weiß-rote Legionäre sind ab heute in der Milliardenliga im Einsatz, einer ragt aus dem Septett heraus: David Alaba!

Der Bayern-Star geht mit den Münchnern in seine bereits zehnte Spielzeit in der Champions League. Seit seinem Debüt am 9. März 2010 gegen Fiorentina brachte es der 26-Jährige auf 67 Einsätze. Mit dem Auftaktspiel am Mittwoch in Lissabon gegen Benfica startet Bayern den nächsten Anlauf auf den dritten Königsklassen-Coup nach 2001 und 2013.

Hat Alaba bereits viel Erfahrung mit dem Flair der Champions League, so bestreiten die restlichen sechs Österreicher heute und morgen ihre Premiere in der Gruppenphase. Als Erstes legt das ÖFB-Duo Guido Burgstaller und Alessandro Schöpf heute mit Schalke gegen Porto los. „Die Vorfreude ist groß, aber etwas gedämpft nach dem schlechten Start in der Bundesliga. Wir wollen über die Champions League wieder in die Spur finden“, sagte Burgstaller im Vorfeld.

Mourinho wartet
Schalke war zuletzt 2015, Ajax 2014 in der Eliteliga vertreten - bei den Niederländern kam Max Wöber in dieser Saison nur sporadisch zum Zug, umso mehr hofft er morgen gegen AEK Athen auf einen Einsatz.

Die Young Boys Bern und Hoffenheim standen noch nie in der Gruppenphase der Champions League: Erstere haben mit Thorsten Schick am Mittwoch Manchester United mit Star-Coach José Mourinho zu Gast. Hoffenheim (Grillitsch ist fraglich, Posch steht im Kader) legt bei Schachtjor Donezk los.

Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 28. Jänner 2021
Wetter Symbol

Sportwetten