Mi, 17. Oktober 2018

Causa Pyrotechnik

17.09.2018 06:32

Rapid-Fans: Seitenhieb auf Innenminister Kickl

Es bestehe „akuter Handlungsbedarf“, vor allem „was die Nutzung von illegaler Pyrotechnik“ betrifft, hatte Innenminister Herbert Kickl Anfang September einmal mehr bekräftigt. Eine Ansage, die den hartgesottenen Rapid-Fans gar nicht schmecken dürfte. Sie setzten sich beim Wiener Derby im via Spruchband inklusive Seitenhieb auf Kickl zur Wehr. (Im Video oben die Choreographien der beiden Fan-Lager zum Einmarsch der Mannschaften beim Derby - ganz ohne Pyrotechnik).

„Jeder weiß, dass es heute brennt und raucht, trotzdem ist das Stadion ausverkauft. Herbert - wie gibt‘s des?“, war auf dem Spruchband zu lesen, das der „Block West“ in der ersten Halbzeit affichierte. Der „Block West“ und Kickl - das war noch nie eine Liebesbeziehung. Schon im März hatten Rapid-Fans mit einem Transparent für Aufsehen gesorgt, das Kickl und ÖVP-Polizeisprecher Karl Mahrer im Fadenkreuz zeigte. Dazu erklärten sie den Fan-Sektor des Allianz Stadions zum „Raucherbereich“. Auf Pyrotechnik zu verzichten, ist für die Hardcore-Anhänger im Sinne der Fan-Kultur offenbar keine Option.

„Handlungsbedarf“
Kickl indes bleibt seiner Linie und den Kampf gegen illegale Pyrotechnik treu. 3.575 pyrotechnische Gegenstände seien in der Saison 2017/18 rund um Sportveranstaltungen illegal gezündet worden, erklärte der Minister im Zuge einer Vernetzungsveranstaltung Anfang September. Das sei ein Anstieg um 93 Prozent seit 2011/12. Kickl ortete „akuten Handlungsbedarf“.  Ausnahmebewilligungen für Pyrotechnika soll es aber weiterhin geben.

„Wir schaffen es nicht“
In 99 Prozent der Fälle von illegalem Pyrotechnikeinsatz waren Fußballspiele betroffen. 21 Pyrotechnika wurden illegal bei Eishockeymatches und sieben bei sonstigen Wintersportveranstaltungen verwendet. Bundesliga-Vorstand Christian Ebenbauer merkte an, die Zahlen des Innenministeriums würden auch den illegalen Einsatz von Pyrotechnik außerhalb von Stadien umfassen. In den Arenen sei die Verwendung von illegaler Pyrotechnik seit der Einführung von geschützten legalen Bereichen für das Abbrennen von Fackeln massiv zurückgegangen. Pyrotechnik gänzlich vom Fußball fernzuhalten, hält Ebenbauer derzeit nicht für möglich. „Wir schaffen es nicht, die UEFA schafft es nicht“, sagte der Bundesliga-Vorstand.

Das Pyrotechnikgesetz gilt in seiner jetzigen Form seit 2010. Feuerwerke, bengalische Fackeln oder Böller dürfen demnach „in sachlichem, örtlichem und zeitlichem Zusammenhang mit einer Sportveranstaltung nicht besessen und nicht verwendet werden“. Die Veranstalter können jedoch Ausnahmen beantragen und das Abbrennen von gewissen Pyrotechnik-Klassen in bestimmten Bereichen des Stadions mit besonderen Sicherheitsvorkehrungen erlauben.

krone Sport
krone Sport

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sportticker
Nach 0:2 in Dänemark
Teamchef Foda: „Wir hatten keine Zielstrebigkeit“
Fußball International
2:6 gegen Zürich Lions
Vienna Capitals in Champions Hockey League out!
Eishockey
Klare Niederlage
Das war nichts! Österreich in Dänemark chancenlos
Fußball International
1:2 beim Weltmeister
Deutschland verliert auch in Paris! Jogi, was nun?
Fußball International
Neymar & Co. siegen
Später Erfolg! Brasilien ringt Argentinien nieder
Fußball International
Spiele manipuliert?
Betrugs-Skandal in Belgien: U-Haft verlängert!
Fußball International
Gruppenplatz 2 fixiert
ÖFB-U21 wahrt EM-Chance mit irrem 3:2 gegen Russen
Fußball International
Neuer Strafenkatalog
Bundesliga setzt gegen „böse Fans“ auf Punktabzüge
Fußball National
Klub greift durch
Nach Prügelei: Arda Turan muss hohe Strafe zahlen
Fußball International

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.