Do, 20. September 2018

Lenker stellte sich

10.09.2018 12:38

28-Jähriger baute Unfall mit gestohlenem Pkw

Ein 28-Jähriger aus dem Bezirk Hartberg-Fürstenfeld steht im Verdacht, Sonntagabend einen 555-PS-Pkw am Gelände seines Arbeitgebers widerrechtlich in Gebrauch genommen und damit einen Verkehrsunfall verursacht zu haben.

Sonntagabend betrat der 28-Jährige das Autohaus, brach einen Rollcontainer auf und nahm einen Fahrzeugschlüssel an sich. Anschließend fuhr er mit dem am Firmengelände abgestellten Pkw - einem noblen BMW mit 555 PS - gemeinsam mit einer 18-jährigen Bekannten, ebenfalls aus dem Bezirk Hartberg-Fürstenfeld, auf der Hartbergerstraße L401 in Richtung Bierbaum an der Safen. Bei Straßenkilometer 21,650 dürfte der Pkw-Lenker bei einem Überholvorgang die Kontrolle über das Fahrzeug verloren haben und geriet ins Schleudern.

Auto überschlug sich
In weiterer Folge kam der Pkw von der Fahrbahn ab, überschlug sich und kam in einem Maisacker seitlich liegend zum Stillstand. Beide Unfallbeteiligten konnten das Fahrzeug selbstständig verlassen. Als die Einsatzkräfte an der Unfallstelle eintrafen, ergriff der 28-Jährige die Flucht, die Frau ließ er verletzt zurück. Das Rote Kreuz führte an der Unfallstelle bei der 18-Jährigen die Erstversorgung durch und lieferte sie in das Landeskrankenhaus Hartberg ein. 

 Eine sofort eingeleitete Fahndung nach dem Unfalllenker blieb ergebnislos. Der Arbeitgeber des Verdächtigen hatte noch vor dem Eintreffen der Polizei persönlich mit dem 28-Jährigen Kontakt und gab an, dass der Verdächtige augenscheinlich nur eine Beule am Kopf erlitten habe.

Verdächtiger stellte sich doch noch
Tatsächlich könnte die Beule am Kopf aber ein Grund für das lange Verschwinden des Verdächtigen gewesen sein: Als sich der Mann Montagnachmittag schließlich selbst bei der Polizei stellte, konnte er sich angeblich nur sehr lückenhaft an den Unfall erinnern. Laut Einschätzung der Beamten dürfte er nach seiner Flucht die ganze Nacht orientierungslos herumgeirrt sein. Eine ordentliche Befragung des 28-Jährigen war jedenfalls vorerst nicht möglich; er wurde vom Roten Kreuz ins LKH Hartberg gebracht.

 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Steiermark
Aktuelle Schlagzeilen
Drama um Bub im Koma
Gabriel (2) starb sechs Wochen nach Pool-Unfall
Oberösterreich
Italo-Presse schimpft
Ronaldo-Rot „eine Beleidigung für den Fußball“
Fußball International
„Richtige Begrüßung“
Wirbel um Regeln für Wangenküsse an Schule
Oberösterreich
Die Wünsche im Detail
Metaller-Lohnrunde startet mit stolzen Forderungen
Österreich
Nach Lyon-Sensation
Nazi-Gruß: Dieser Fan wird lebenslang gesperrt
Fußball International
Spielkamerad gesucht
Wenn Kinder keine Freunde finden
Life

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.