Do, 20. September 2018

Auf Straßenbahngleisen

08.09.2018 18:17

Rettungsauto bei Crash umgekippt: Vier Verletzte

So einen Unfall sieht man selbst in Wien nicht alle Tage: Auf dem Landstraßer Gürtel sind am Samstagnachmittag ein Rettungswagen, der mit Blaulicht auf dem Weg zu einem Patienten war, und ein Pkw zusammengekracht. Der Wagen des Sozialmedizinischen Dienstes kippte dabei um und landete mitten auf den Straßenbahnschienen. Vier Menschen wurden bei dem Unfall verletzt, für die Dauer des Bergungseinsatzes bildete sich ein Stau.

Kurz nach 14 Uhr kam es im Kreuzungsbereich Ghegastraße/Heinrich-Drimmel-Platz zu dem Zusammenstoß. In dem Rettungsauto befanden sich laut Angaben der Wiener Berufsfeuerwehr zwei Sanitäter. Durch die Wucht des Zusammenstoßes kippte der Rettungswagen um und blieb auf den Gleisen der Straßenbahnlinie 18 liegen.

Sowohl die beiden Rettungsdienstmitarbeiter als auch die zwei Insassen des am Unfall beteiligten Pkw wurden leicht verletzt, teilte die Berufsfeuerwehr Wien in einer Aussendung mit. Alle vier Personen wurden bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes von den Feuerwehrleuten betreut und anschließend an diese zur weiteren Versorgung übergeben. Sie wurden in ein Krankenhaus gebracht. Patienten befanden sich zum Zeitpunkt des Unfalls nicht in dem Einsatzwagen.

Der Rettungswagen musste nach der Kollision mittels Seilwinde wieder auf die Räder gestellt und dann abgeschleppt werden. Weil der Unfallort mitten auf der stark frequentierten Kreuzung am Landstraßer Gürtel lag, mussten Gürtel und Ghegastraße für die Dauer des Einsatzes zeitweise gesperrt werden, Staus in mehrere Richtungen war die Folge.

 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Wien

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.