Sa, 17. November 2018

Reform macht Schule:

07.09.2018 16:00

Alfred Klampfer ist unser neuer Bildungsdirektor

Der neue Bildungsdirektor von Oberösterreich heißt Alfred Klampfer. Der Pädagoge, Schul- und Medienexperte aus Grein, stellt im „Krone“-Interview vor, was künftig Schule machen wird: „Bildungsregionen entstehen.“

Alle Lehrer in Oberösterreich haben einen neuen Chef: Alfred Klampfer (53), bisher Vizerektor der Pädagogischen Hochschule der Diözese in Linz, ist von nun an Bildungsdirektor. Er ist für Landes- und Bundesschulen zuständig. Im Interview verrät der ehemalige Lehrer, was sich alles ändert und gibt Tipps, wie man die erste Schulwoche ab Montag gut absolviert.

Kronen Zeitung: Was ist Ihre wichtigste Kompetenz, die Sie als Bildungsdirektor auszeichnet?
Ich kenne das Schulsystem sehr gut. Ich unterrichtete viele Jahre an Pflichtschulen und Höheren Schulen und zwar die sogenannten Mint-Fächer: Mathematik, Chemie, Physik und Informatik. Ich habe an der Pädagogischen Hochschule Lehrer ausgebildet. Ich glaube, ich kenne die Bedürfnisse der Lehrer und der Schüler. Nun werde ich im Schulsystem mitgestalten.

Kronen Zeitung: Momentan nennen sich 18 Bezirke in Oberösterreich „Bildungsregionen“. Doch nun erfindet man die Bildungsregionen neu?
Ja, das ist ein zentraler Punkt in dem Reformpaket, das im Vorjahr beschlossen wurde. Die 18 Bezirksschulräte werden in voraussichtlich fünf Bildungsregionen zusammengefasst. Das steht erst im Jänner endgültig fest. (…)

Kronen Zeitung: Kommt die Erziehungsarbeit durch die vielen Reformen in den letzten Jahren zu kurz?
Die Schule ist am Weg der Veränderung. Aber: Erziehen braucht Zeit und Ruhe und nicht ständig Umbrüche! Darum will ich möglichst rasch Stabilität ins System bringen. Und ich will alle Mitarbeiter auf diesem neuen Weg mitnehmen. (…)

Kronen Zeitung: Haben Sie für Eltern Tipps zum Schulstart?
Es wäre hilfreich, wenn sie ihre Kinder bewusst an den Schulalltag heranführen: ein bisschen Stoff wiederholen und mit positiver Vorfreude in das neue Schuljahr eintauchen! Eltern von Schulanfängern sollten ihre Erwartungen zurückschrauben. Nur kein Stress! Und das Spielerische nicht aus dem Auge verlieren!

Das gesamte Interview lesen Sie in der Printausgabe der Kronen Zeitung, Oberösterreich vom 7. September 2018

Elisabeth Rathenböck, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Nach Sieg von Holland
Frust bei Deutschland: Abstieg nach Seuchenjahr
Fußball International
Franzosen besiegt
Neue Holland-Euphorie: „Wer ist der Weltmeister?“
Fußball International
„Krone“-Leser besorgt
„Ältere Arbeitslose finden keine Jobs mehr“
Österreich
„Rudern statt sudern“
Werner Kogler mit 99% zum Grünen-Chef gewählt
Österreich
„Schönes Jubiläum“
Nächster Podestplatz für Eisschnellläuferin Herzog
Wintersport
Länderspiel-Ärger
PSG-Stars Neymar und Cavani geraten aneinander
Fußball International
Aus für „Lindenstraße“
„Mutter Beimer“ hofft auf Widerstand der Fans!
Medien
Brutales Foul im Video
Basketballer streckt Gegner mit Ellbogen nieder
Sport-Mix
Dramatischer Einsatz
Bundesheer-Engel retten Verletzte vom Dachstein
Österreich

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.