Fr, 18. Jänner 2019

Jetzt mitdiskutieren!

15.08.2018 14:48

Steigt das Gewaltpotenzial bei Sportevents?

Nach dem Bierbecherwurf eines Grazer Fußballfans im Drittrunden-Hinspiel der Europa-League-Qualifikation, bei dem der schwedische Schiedsrichter-Assistent Fredrik Klyver am Kopf verletzt wurde, erwartet Sturm Graz am 17. August eine durch die UEFA verhängte Strafe. Experten diskutieren, welches Strafmaß bei Verstoß gegen Artikel 16 der Rechtspflegeordnung („Unangemessenes Verhalten der Anhänger“) anzuwenden ist. Jetzt sind Sie gefragt, liebe Leser: Wie nehmen Sie die Situation in den Stadien wahr? Sind die Fans in den letzten Jahren aggressiver und gewaltbereiter geworden?

Fußball zählt schon seit seinen frühen Anfängen zu einer der populärsten Sportarten in Österreich. Nicht wenige Familien sehen sich gemeinsam regelmäßig Spiele im Stadion an, kleine Kinder wachsen schon früh mit einem Vereinsgefühl auf und finden vom Stadion oft auch den Weg in einen der unzähligen Kicker-Vereine - aus Liebe zum Sport. Doch immer wieder fallen selbst ernannte Fußball-„Fans“ durch Gewalttätigkeit und Aggression auf und legen ein völlig ausuferndes Verhalten an den Tag.

Vorfälle wie beim Sturm Graz - AEK Larnaka Spiel scheinen bei vielen Fußballspielen nicht mehr die Ausnahme, sondern vielmehr die Regel zu werden. Auch bei dem kommenden Match Rapid - Slovan Bratislava gehen Experten von einer erhöhten Gewaltbereitschaft aus. Besonders das Verhalten von Hardcore-Fans, den sogenannten Ultras, bereitet den Sicherheitsbehörden Sorgen. Unter ihnen gibt es auch Hooligans, für die dritte Halbzeit mehr zählt als das eigentliche Match.

Durch erhöhte Polizeipräsenz, Stadionverbote und Präventivmaßnahmen versucht man das Phänomen einzudämmen. Wie man auf diesem Weg Aktionen wie die des angetrunkenen Grazer Becherwerfers, der sich mittlerweile vor zivilrechtlichen Konsequenzen fürchtet, verhindern will, bleibt fraglich. Auch die Frage nach dem Einsatz von Pyrotechnik ist viel diskutiert. Ist es also überhaupt noch sicher, mit der Familie ins Stadion zu gehen?

Jetzt mitdiskutieren auf krone.at
Finden Sie, dass sich das Verhalten der Sportfans in den letzten Jahren verschlimmert hat? Was könnte man dagegen unternehmen? Berichten Sie uns von Ihren Erfahrungen und diskutieren Sie auch in unserem Forum mit!

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Kombination in Wengen
LIVE: Marco Schwarz führt vor Franzosen
Wintersport
Skepsis & Beweismangel
Huawei in der Zange: Was wird Deutschland tun?
Elektronik
Kritik an harter Linie
Müssen Tausende Wildtiere im Wald verhungern?
Steiermark
Dankt Arnautovic ab?
West-Ham-Coach ist bereit für Zeit „ohne Marko“
Fußball International
Zwei schwere Vorwürfe
Druck wurde zu groß: Asfinag-Chef tritt zurück!
Österreich
krone.at-Sportstudio
Barca droht Ausschluss ++ Puelacher kritisiert FIS
Video Show Sport-Studio
Rapid-Lichtblick
Strebinger: „Wer sagt, dass ich weg bin?“
Fußball National
Beobachtung nach Crash
Prinz Philip: Ärzte in Sorge um seine Gesundheit
Video Stars & Society
110-Jahre-Jubiläum
Sturm-Gala und Zuljs Abschied im Reigen der Großen
Fußball National
Schläge und Tritte
Weltmeister-Sohn mit dem Tod bedroht
Fußball International

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.