„Anti-Rapid“-Allianz

Fan-Chaos in Wien: Ist Slovan die Sicherheit egal?

Als wäre Rapids sportliche Lage nicht prekär genug - morgen gibt’s besorgniserregendere Brandherde! Bis zu 1200 Slovan-„Anhänger“ werden erwartet. „Davon 400 bis 600 Risiko-Fans“, sagt Polizeisprecher Patrick Maierhofer. 

 „In den letzten Jahren ist es gegen slowakische Teams leider mehrfach zu Ausschreitungen gekommen. Wir werden dementsprechend konsequent einschreiten.“ Vor elf Jahren tobten die Hooligans von Slovan Bratislava in Hütteldorf, 2016 jene von Trnava im Prater. Und morgen wird befürchtet, dass sich - wie im Hinspiel - Austria-„Fans“ (Unsterblich, Fanatics) den Slowaken anschließen, nur um Ärger zu machen. Das wird im Internet offen angekündigt. „Anti-Rapid“-T-Shirts wurden schon im letzten Liga-Spiel von Slovan gegen Nitra im Stadion gesichtet.

Bis zu 1000 Beamte (rund 300 im und um das Allianz-Stadion) werden im Einsatz sein. Polizei, WEGA - das volle Ordnungs-Programm. Denn anders als vorige Woche, als 1150 Rapid-Fans mit 20 Bussen direkt ins Stadion in Bratislava eskortiert wurden, ist Slovan jetzt die Sicherheit in Wien egal. Der Klub brachte den - von der Polizei und von Rapid - empfohlenen Bus-Konvoi nicht zustande.

Individuelle Anreise
„Wir haben da rechtlich keine Handhabe“, bestätigt Maierhofer, dass die Slovan-„Fans“  individuell  anreisen. Die Busse erhalten ab der Grenze Begleitschutz. Und der Rest? „Wir werden in der Stadt  sehr präsent sein“, so der Polizeisprecher.  Ein Treffpunkt für Slovan-Fans ist geplant, der Ort wurde aber bereits dreimal verschoben. Alles sehr heikel. Zumal man die Meute auch ins Stadion bringen muss. Auch wenn einige gar nicht wegen Fußball kommen.

Rainer Bortenschlager, Kronen Zeitung

krone Sport
krone Sport
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 23. Oktober 2020
Wetter Symbol

Sportwetten