Di, 11. Dezember 2018

Nein

11.08.2018 13:00

Wels stoppt Aufmarsch der Islam-Prediger

Aus dem Aufmarsch unter Beobachtung des Verfassungsschutzes stehender Islam-Prediger im Welser Messegelände wird nun doch nichts. Nach Recherchen der „Krone“ kündigte der Hallenvermieter den Vertrag mit dem Veranstalter.

Keine 24 Stunden nach dem Bericht der „Krone“ über die geplante „Feier“ des Linzer Islam-Vereins „Alif“ (Austria Linz Islamische Föderation) zog die Welser Messer die Reißleine. Direktor Robert Schneider kündigte den Vertrag mit der umstrittenen Organisation, die schon in der Vergangenheit für Wirbel gesorgt hat.

Verein soll Imam-Schule illegal betreiben
„Alif“ wird seit längerer Zeit vorgeworfen, in Linz  eine illegale Imam-Hatib-Schule zu betreiben. Da die Prüfungen der Behörden aber angekündigt werden müssen, ist es schwierig, Beweise zu liefern. Weiters wird gemunkelt, dass die Organisation mit Geldspritzen aus dem Ausland und der türkischen Regierung finanziert wird.

Hochpolitische Redner eingeladen
Bei der Veranstaltung in Wels ist der Verein aber zu weit gegangen: „Es wurde eine Feier des zehnjährigen Bestandsjubiläums gebucht. Bei der Prüfung der Referenten hat sich herausgestellt, dass es sich dabei um eine hochpolitische Veranstaltung handelt. Diese ist mit den demokratiepolitischen Werten und Grundsätzen der Stadt nicht vereinbar“, erklärt FPÖ-Stadtvize Gerhard Kroiß.

Auch SPÖ lehnt Kongress ab
Neben der ÖVP lehnt auch die SPÖ den Aufmarsch der Islam-Prediger ab: „Wir wollen keine religiösen oder politischen Unruhestifter in Wels haben“, stellt SPÖ-Stadtparteichef Klaus Hoflehner  klar. Übrigens: Trotz mehrere Versuche war bei „Alif“ niemand telefonisch erreichbar.

Mario Zeko, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Keine weitere OP
Mit 22 Jahren! Bayerns Coman denkt an Karriereende
Fußball International
Höllischer Spaß
„Doom“: Ego-Shooter feiert 25. Geburtstag
Video Digital
Schnee kommt bis Wien
Wetteralarm: Jetzt gibt der Winter richtig Gas!
Österreich
Sexy Weihnacht
Helene Fischer auftrainiert für Weihnachtsshow
Video Stars & Society
Notoperation nötig:
Spice Girl Mel B schwer verletzt im Krankenhaus
Video Stars & Society

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.