Rührendes Bild

Teenager-Liebespaar umarmt sich ein letztes Mal

Ausland
07.08.2018 09:50

Eine 15-jährige Britin liegt auf der Brust ihres 16-jährigen Freundes, der in einem Spital an lebenserhaltende Geräte angeschlossen ist. Dieses Bild hat weltweit Schlagzeilen gemacht, es handelt sich um die letzte Aufnahme des Liebespaares, bevor der Tod es scheidet. Denn wenig später lebt der junge Mann nicht mehr, die lebenserhaltenden Maßnahmen wurden beendet.

Der 16-jährige Blake war in der Vorwoche, als er mit Freunden vor der walisischen Küste schwamm, von einer starken Strömung erfasst und unter Wasser gezogen worden. Rettungskräfte flogen ihn nach seiner Rettung aus dem Meer in ein Spital, wo er seither auf der Intensivstation lag. Seine Freundin Stephanie wich ihm seither nicht von der Seite. Sie hoffte bis zuletzt, dass die Liebe ihres Lebens wieder aus dem künstlichen Tiefschlaf erwacht.

Stephanie und Blake ein letztes Mal vereint (Bild: facebook.com)
Stephanie und Blake ein letztes Mal vereint

Doch am Wochenende entschied Blakes Familie gemeinsam mit den behandelnden Ärzten im Alder Hey Children‘s Hospital in Liverpool, dass die lebenserhaltenden Geräte abgeschaltet werden. Doch bevor dieser Schritt vollzogen wurde, legte sich Stephanie zu ihrem Freund, legte seinen Arm um sich und verabschiedete sich so für immer von ihm. Dieser Augenblick wurde auf einem Foto festgehalten und auf Stephanies Facebook-Seite gepostet.

„Er hatte keine Schmerzen und starb im Kreis der Familie“
Mit einem sehr emotionalen Posting verabschiedete sich die 15-Jährige von ihrem „Baby Boy“: „Heute war der schwerste Tag in meinem Leben, den ich nie vergessen werde. Wie einige von euch wissen, hatte Blake am Dienstag einen schweren Unfall. Seither war ich an seiner Seite. Wie ihr wisst, war Blake ein sehr liebevoller und fürsorglicher Mensch, der für andere alles getan hat.“

Ihre Beziehung sei etwas Besonderes gewesen und werde dies auch für immer so bleiben, heißt es in dem Posting weiter. Stephanie zeigte sich in der größten Trauer auch erleichtert darüber, dass ihr Freund „keine Schmerzen hatte und im Kreis seiner Familie“ aus dem Leben geschieden war.

 krone.at
krone.at
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Da dieser Artikel älter als 18 Monate ist, ist zum jetzigen Zeitpunkt kein Kommentieren mehr möglich.

Wir laden Sie ein, bei einer aktuelleren themenrelevanten Story mitzudiskutieren: Themenübersicht.

Bei Fragen können Sie sich gern an das Community-Team per Mail an forum@krone.at wenden.

Kostenlose Spiele