Mi, 15. August 2018

Schicksal wie Lauda

06.08.2018 06:00

Sportlerin: „Hoffe, er kann bald tief Luft holen“

Sie hat ein ähnliches Schicksal wie Niki Lauda: Die 23-jährige Stefanie Krenmayer aus Oberösterreich ist Lungentransplantations-Patientin. „Ich hoffe, dass er bald wieder ganz tief Luft holen kann!“, gibt die lebensfrohe junge Frau unserer Rennsportlegende Mut.

„Ich kann mich fast nicht bremsen, habe so viel Luft für Sport, wie ich will“, lacht Stefanie beim Besuch der „Krone“ im Elternhaus in Eberstalzell. Für die meisten klingt das alltäglich, die 23-Jährige musste aber hart dafür kämpfen.

Kurz nach der Geburt wurde bei ihr die unheilbare Krankheit Mukoviszidose festgestellt, mit 21 verschlechterte sich ihr Zustand dramatisch. Eine Lungenentzündung folgte auf die nächste, die junge Frau musste rund um die Uhr mit Sauerstoff versorgt werden.

Völlig neues Leben mit neuer Lunge
Eine schwierige Entscheidung war unausweichlich - und sie wagte den riskanten, aber goldrichtigen Schritt. Im Juni 2016 bekam sie, wie Lauda, am Wiener AKH fremde Lungenflügel. Und lebt seither ein völlig neues Leben. Der Sport steht nun im Mittelpunkt. Bei Europameisterschaften für Transplantierte holte sie im Tischtennis heuer zwei EM-Titel. Großes Ziel wäre nun die WM-Teilnahme, wofür aber noch Sponsoren fehlen.

Während sich Lauda auf der Intensivstation langsam zurückkämpft, wünscht ihm die junge Frau - die ebenfalls von einem Team um Dr. Walter Klepetko operiert wurde - das Allerbeste: „Eine Transplantation ist kein Spaziergang. Aber er ist in besten Händen. Ich hoffe, dass er bald wieder ganz tief Luft holen kann mit den neuen Lungen!“

Stefan Steinkogler, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.