Mi, 24. Oktober 2018

Erfrischung boomt

03.08.2018 13:00

Hitze lässt die Salzburger Kassen stark klingeln

Heiß, heißer, Salzburg: Die anhaltende Hitze beschert im ganzen Land diversen Branchen teils volle Kassen, wie beispielsweise den Salzburger Eis- und auch Mineralwasser-Herstellern. Oder auch den heimischen Almwirten, bei denen hitzegeplagte Einheimische oder auch Gäste eine kühle Auszeit suchen.

Wenn man so will, ist auch heuer wieder dieses so genannte „Sommer-Wirtschafts-Phänomen“ eingetreten, seitdem die unglaubliche Hitze die Salzburger in so ziemlich jeden Winkel des Landes plagt. Und sich wieder die Touristen-Massen in kurzen Hosen durch die Getreidegasse schieben, die sich gerne auch ein bisserl länger für ein Eis anstellen. Das machen aber auch die Einheimischen.

Und das freut unter anderem auch den Schafmilch-Eis-Hersteller Eisl aus Abersee :„Wir sind mit dem Sommer heuer sehr zufrieden, schon seit Mitte Mai läuft das Geschäft in der Getreidegasse, aber auch der AbHof-Verkauf, spitze“, berichtet Johanna Eisl und fügt hinzu: „ Für uns ist der Sommer entscheidend. Man kann sagen, dass wir die Hälfte unseres Jahres-Umsatzes im Juli und August erwirtschaften.“

Aber nicht nur in Abersee freut man sich über die Hitze. Sondern auch beim Gasteiner Mineralwasser: „An Tagen, an denen die Temperaturen die 30-Grad-Marke überschreiten, steigt unser Absatz schnell mal um 15 bis 20 Prozent an. Wir sind mit der bisherigen Absatz-Entwicklung sehr zufrieden“, sagt Geschäftsführer Walter Scherb jun.

Und auch im Gebirge verzeichnet man ein Plus, wie Hüttenwirtin Andrea Höller von der Tappenkarseehütte in Kleinarl berichtet: „ Generell kommen die Gäste gern bei der Hitze, weil es bei uns einfach kühler ist und man sich im See gut abkühlen kann. Wir haben täglich rund 55 Übernachtungsgäste“.

Verena Seebacher
Verena Seebacher

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.