So, 19. August 2018

Technische Panne

01.08.2018 08:12

Hunderte Menschen aus Pariser Metro befreit

Eine technische Panne an einem Zug hat am Dienstagabend den Verkehr auf einer stark frequentierten Metrolinie in Paris lahmgelegt: Hunderte Pendler und Touristen wurden in Sicherheit gebracht, nachdem der Zugverkehr der Linie 1 praktisch zum Erliegen kam. Nach Angaben der Betreibergesellschaft RATP ereignete sich der Zwischenfall gegen 20.10 Uhr zwischen zwei Stationen im Viertel Marais.

Betroffen waren Passagiere aus mindestens acht Zügen - viele liefen im Dunkeln an den Gleisen entlang bis zur nächsten Haltestelle. Nach Angaben der Feuerwehr mussten fünf Menschen wegen Erschöpfung angesichts der auch in Frankreich herrschenden Hitzewelle medizinisch behandelt werden.

Betrieb eingeschränkt
Der Verkehr auf der Metrolinie war bis zum späten Abend stark eingeschränkt. Nach Mitternacht teilte der Betreiber im Kurzbotschaftendienst Twitter mit, der Betrieb könne zwischen zwei Stationen vorerst nicht wieder anlaufen.

Züge fahren ohne Zugführer
Die Züge der Metrolinie 1 halten an zahlreichen bekannten Pariser Sehenswürdigkeiten wie dem Louvre, den Champs-Elysees und dem Jardin des Tuileries. Die Züge werden vollständig automatisch betrieben und verfügen über keinen Zugführer.

 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.