Mo, 15. Oktober 2018

„Krone“-Interview

31.07.2018 16:00

Doppler/Horst: „Das ist eine andere Größenordnung“

Clemens Doppler und Alex Horst starten am Donnerstag ins Major-Turnier in Wien. Im großen Doppel-Interview sprechen sie über WM-Silber, Promotion, Gänsehaut und ihre Chancen.

 „Krone“: Ihr habt hier im Vorjahr mit WM-Silber den größten Karriere-Erfolg gefeiert. Was kommt als Erstes hoch, wenn ihr zurückdenkt?
Horst: Es ist schwer, das an einem Moment festzumachen. Diese Emotionen, die Atmosphäre waren einfach einzigartig.Wenn ich daran denke, kommt mir heute noch die Gänsehaut.
Doppler: Man kann sich dieses Gefühl nicht vorstellen. Im Spielertunnel zu stehen und diese völlig verrückten Fans zu hören. Und dann ist das Stadion von der ersten Minute an randvoll. Das war schon unglaublich.

Ist das heuer auch möglich, obwohl es keine WM ist, sonder „nur“ ein Major?
Doppler: Auf jeden Fall. Das Einzige, das sich ändert ist die Farbe des Stadions. Im Vorjahr war alles rot, jetzt ist es eben blau. Aber das Erlebnis bleibt für die Leute das gleiche.

Ein Erlebnis hattet ihr auch im Vorfeld, als ihr für Promozwecke aufs Riesenrad gestiegen seid. Wieso tut man so etwas?
Horst: Ich bin jung und brauch das Geld. Der Clemens hat’s nicht mehr mitbekommen. Das kann in dem Alter schon passieren.
Doppler: Wenn du mein Honorar kennen würdest (lacht) Aber Spaß beiseite. Das fällt in den Bereich Eigenvermarktung. Die Bilder sind um die Welt gegangen. Wenn mehrere Millionen Leute klicken, ist das für unseren Sport außergewöhnlich. Denn wir sind eben eine Randsportart.

Die mit der Turnier-Verlegung von Klagenfurt nach Wien aber den nächsten Schritt gemacht hat, oder?
Horst: Definitiv. Klagenfurt bleibt in unseren Herzen. Wir sind wegen dieses Turniers auf den Sand gegangen. Aber Wien ist eine andere Größenordnung.
Doppler: Da muss ich dem Alex zur Abwechslung einmal recht geben. Öffentliche Wirksamkeit und mediale Aufmerksamkeit sind in einer Metropole wie Wien auf einem anderen Level.

Apropos Level: Auf welchem Level seid ihr? Was ist drinnen beim Major?
Doppler: Wir sind gut drauf. Aber das Niveau ist so hoch, dass immer alles passieren kann. Wir können jeden schlagen. Aber dafür muss wieder alles passen.
Horst: Und die Fans sind für uns nie Druck, nur Ansporn. Mit ihnen können wir ans letzte Jahr anschließen.

Johannes Wiesmann, Kronen Zeitung

krone Sport
krone Sport

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sportticker
Kevin Frans hebt ab
Goalie-Fallrückzieher in der 95. Minute geht viral
Fußball International
Lob von Presse
Neue Euphorie! Israel feiert Teamchef Andi Herzog
Fußball International
Sprint-Star stinksauer
Bolt auch als Kicker im Visier der Dopingjäger
Fußball International
Steuerhinterziehung
WM-Affäre: Gericht entlastet die DFB-Spitze
Fußball International
Deutschland-Krise
Matthäus kritisiert Neuer: Torwartwechsel beim DFB
Fußball International
Gibraltars Sensation
Nations League: Die neuen Helden vom Affenfelsen
Fußball International

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.