Sa, 18. August 2018

Debatte nach Video

30.07.2018 18:20

Nach Belästigung: Passant ohrfeigt Studentin

Für eine neue Debatte über Gewalt gegen Frauen sorgt derzeit ein Video, das eine junge Studentin aus Frankreich veröffentlicht hat. Auf dem Facebook-Post ist ein Passant zu sehen, der sie ohrfeigt. Die 22-Jährige hatte zuvor nach eigenen Angaben auf die sexuelle Belästigung des Mannes auf offener Straße im 19. Stadtbezirk von Paris reagiert. 

In ihrer Facebook-Veröffentlichung berichtet die Marie Laguerre , dass sie auf die „anzüglichen Bemerkungen“ vor einem Lokal mit der Bemerkung „Ta Gueule“ (etwa: „Halt‘s Maul“) reagiert habe. Die von einer Überwachungskamera aufgenommenen Bilder zeigen, wie der Mann sich Laguerre daraufhin wieder nähert und sie dann heftig ohrfeigt.

Anzeige erstattet
Die Studentin habe Anzeige erstattet, die Staatsanwaltschaft ermittle, berichtete der Radionachrichtensender Franceinfo. Die Bilder stammen von der Videoüberwachung des Lokals, wie die Frau berichtete.

Die französische Gleichstellungs-Staatssekretärin Marlene Schiappa reagierte empört auf den Vorfall. Sie sei aber leider nicht überrascht, sagte sie der Zeitung „Le Parisien“ (Montag). Schiappa versprach eine „angemessene politische Antwort“.

Gesetze wurden geschärft
Auch die #Metoo-Debatte hatte in Frankreich bereits hohe Wellen geschlagen. Im Kampf gegen sexuelle Gewalt und Sexismus brachte das französische Parlament eine Gesetzesverschärfung auf den Weg. Damit sollen künftig auch sexistische Belästigungen auf der Straße bestraft werden. Das Gesetz schafft dazu die Möglichkeit einer Geldstrafe von mindestens 90 Euro für „sexistische Beleidigung“.

 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.