Mo, 24. September 2018

Golf-Highlight

20.07.2018 22:18

British Open: Kisner & Johnson mit Halbzeitführung

Das US-Duo Kevin Kisner und Zach Johnson liegt nach zwei Runden der 149. British Golf-Open mit 136 Schlägen gemeinsam an der Spitze. Außenseiter Kisner spielte am Freitag in Carnoustie an Schottlands Ostküste bei nass-kalten Bedingungen eine 70er-Runde, Johnson schloss mit einer 67 zu seinem bei sechs unter Par haltenden Landsmann auf.

Auf Rang drei lauern mit nur einem Schlag Rückstand Tommy Fleetwood (ENG), Pat Perez und Xander Schauffele (beide USA). Von den Topfavoriten haben sich der Nordire Rory McIlroy und der Vorjahressieger Jordan Spieth aus den USA in günstige Positionen gespielt. Ihr Rückstand beträgt zwei respektive drei Schläge. Tiger Woods (29.) hat hingegen bereits sechs Strokes Rückstand.

Der Weltranglisten-Erste Dustin Johnson konnte sich nach seiner schwachen ersten 76er-Runde um vier Schläge steigen. Dennoch verpasste der mit Zach Johnson nicht verwandte US-Amerikaner den Cut deutlich. Er ist somit der erste große Verlierer beim ältesten Turnier der Welt.

Bereits ausgeschieden ist auch sein Landsmann Justin Thomas, der Spanier Sergio Garcia und den ebenfalls aus Spanien stammenden Jon Rahm, den Aufsteiger der letzten zwölf Monate.

krone Sport
krone Sport

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sportticker

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.