Mo, 20. August 2018

„Einmal in 100 Jahren“

16.07.2018 18:32

Wolgograd-Erdrutsch! Schwere Schäden am Stadion

Ein durch sintflutartige Regenfälle ausgelöster Erdrutsch hat am Sonntag das Fußball-WM-Stadion in Wolgograd schwer beschädigt. Bilder zeigten ein mehrere Meter tiefes Loch samt gebrochenen Rohren an der Außenseite der Arena, ein Weg wurde von den Schlammmassen zum Teil weggerissen. Auch im Stadioninneren gebe es Schäden, die mehrtägige Reparaturarbeiten erforderten, hieß es von offizieller Seite. 

So ein Unwetter gebe es nur „einmal in hundert Jahren“, betonte ein Sprecher. Die 45.000 Zuschauer fassende Wolgograd-Arena wurde für die WM neu gebaut und hat laut offiziellen Angaben mehr als 16 Milliarden Rubel (rund 221 Mio. Euro) gekostet. Insgesamt vier WM-Gruppenspiele haben in Wolgograd stattgefunden. In der Arena spielt nun Zweitligist Rotor Wolgograd, dessen durchschnittliche Zuschauerzahl zuletzt unter 4.000 lag.

Schon vor der WM Thema
Das feuchte Boden unter dem Stadion war schon vor der WM Gegenstand von Diskussionen. Das Baumaterial und der Boden passten nicht zusammen. Schon vor der WM waren Risse im Beton zu erkennen, einzelne Bauteile stürzten ein. Der Baukonzern versicherte jedoch, dass die WM-Zuschauer nichts vom Problem bemerken werden.

krone Sport
krone Sport

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sportticker
Asienspiele
Irre! Chinesin erzielt Dreifach-Hattrick
Fußball International
Asienspiele
Salzburgs Hwang mit Südkorea im Achtelfinale
Fußball International
Kostic kommt
Hütter-Klub Frankfurt reagiert auf Pleiten
Fußball International
Europa-League-Play-off
Fan-Randale: Rapid-Gegner Bukarest droht Strafe
Fußball International
krone.at-Sportstudio
Konsel: „Rapid? Es brennt schon langsam der Hut!“
Fußball National
Asienspiele in Jakarta
Sex-Skandal um japanisches Basketball-Quartett!
Sport-Mix

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.

Nachrichten aus meinem Bundesland
Die Bekanntgabe Ihres Bundeslandes hilft uns, Sie mit noch regionaleren Inhalten zu versorgen.