So, 23. September 2018

„Tagwache“

13.07.2018 07:58

Robert Kratky gibt bei den Kampftauchern alles

Robert Kratky will es wieder wissen: In der mittlerweile zehnten Folge der großen Bundesheer-Info-Offensive „Tagwache mit Kratky“ muss sich der Aufwecker der Nation diesmal bei den Kampfschwimmern unter Beweis stellen - und lernt die Welt unter Wasser völlig neu kennen.  

„Tagwache mit Kratky“ - so nennt das Österreichische Bundesheer die Videoreihe, in der der Ö3-Star auf Facebook und anderen Online-Kanälen Heeresluft schnuppert und junge Menschen für den Militärdienst begeistern will. Klar, dass der nie um einen Schmäh verlegene Kratky - er hat seinen Grundwehrdienst in Salzburg und beim Militärkommando Wien abgeleistet - mit seinen Videos viel Aufmerksamkeit erregt.

Voller Einsatz unter Wasser und an Land
Diesmal gibt Kratky Einblicke in die maritime Komponente der Spezialkräfte des österreichischen Bundesheers. In Vollmontur und mit Tarnfarbe im Gesicht sieht man ihn als Kampfschwimmer aus dem Wasser tauchen. Das Bezwingen einer steilen Leiter ist mit so viel Gewicht am Körper - zwischen 30 und 50 Kilogramm - sichtlich nicht einfach.

Kein Wunder also, dass die Heerestaucher eine kleine Elite innerhalb der Spezialeinsatzkräfte des Bundesheeres darstellen. Voraussetzung dafür ist eine abgeschlossene Ausbildung zum Jagdkommandosoldaten. Der Grundkurs steht am Beginn, gefolgt von einer einjährigen Einsatzausbildung. Danach beginnt man mit der Spezialisierung im Einsatzelement.

Video: Robert Kratky stellt sich vor

 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.