Do, 19. Juli 2018

„Bedeutender Moment“

13.07.2018 07:25

Rochade bei Mercedes: F1-Team wird umgebaut!

Das Formel-1-Weltmeister-Team Mercedes strukturiert seine technische Führung neu. Der Italiener Aldo Costa, bisher Direktor der Mercedes-Ingenieure, wechselt ab der kommenden Saison in eine beratende Rolle. Dazu nimmt der bisherige Performance-Direktor Mark Ellis ab Mitte 2019 eine Auszeit und wird durch Loic Serra ersetzt. Das gab der Rennstall am Donnerstag bekannt.

„Das ist ein bedeutender Moment für unser Team und eine große Chance“, erklärte Teamchef und Miteigentümer Toto Wolff in einem Statement. „Wir haben oft gesagt, dass man eine erfolgreiche Organisation nicht einfrieren kann. Es ist eine dynamische Struktur und ich bin stolz, dass wir das Zepter geordnet der nächsten Generation von Führungskräften im Team übergeben können.“

Zum Chef der Ingenieur-Gruppe wird der bisherige Chefdesigner John Owen, der an den Technischen Direktor James Allison berichtet. Costa war bis 2011 Technischer Direktor bei Ferrari, ehe er zu Mercedes wechselte und dort maßgeblich für die vergangenen vier WM-Titel mitverantwortlich war. Laut Angaben seines Teams wolle Costa nun mehr Zeit mit seiner Familie in Italien verbringen.

krone Sport
krone Sport

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).