Franziska Van Almsick

„Meine Kinder müssen keine Schwimmer werden!“

Sport-Mix
12.07.2018 11:13

Der früheren Spitzenschwimmerin Franziska van Almsick (40) ist es laut eigener Aussage nicht wichtig, ob ihre Kinder einmal die Leidenschaft für ihren Sport teilen. 

„Ob sie Opernsänger werden, Ballett machen oder Triangel spielen, ist mir egal. Ich bin da relativ leidenschaftslos“, sagte sie dem Magazin „Closer“.  Trotzdem freue sie sich, dass ihre beiden Söhne Don Hugo und Mo Vito „Wasserratten“ seien. „Sie werden anständig schwimmen können bis zu ihrem Lebensende, dafür werde ich sorgen“, so van Almsick.

Franziska van Almsick (GER) (Bild: GEPA )
Franziska van Almsick (GER)

Da die Kinder mit fünf und elf Jahren noch recht klein seien, sei es aber wichtig, sie im Schwimmbad nie aus den Augen zu lassen: „Zu glauben, dass sie schwimmen können, und sich dann mit einem Buch auf die Liege zu legen, kann fatal sein“, betonte sie. „Ich kenne das Wasser. Es ist eine große Liebe, aber ich weiß auch, dass es unverzeihlich und gefährlich sein kann.“

krone Sport
krone Sport
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Da dieser Artikel älter als 18 Monate ist, ist zum jetzigen Zeitpunkt kein Kommentieren mehr möglich.

Wir laden Sie ein, bei einer aktuelleren themenrelevanten Story mitzudiskutieren: Themenübersicht.

Bei Fragen können Sie sich gern an das Community-Team per Mail an forum@krone.at wenden.

(Bild: KMM)



Kostenlose Spiele