Di, 18. September 2018

„Tüte der Begierde“

04.07.2018 10:52

Riesen-Eisstanitzel schon zweimal gestohlen

Ein kurioser Diebstahl sorgt derzeit in Trausdorf im Burgenland für Kopfschütteln - aber auch für Schmunzeln: Vor etwa zwei Wochen landete eine rund 20 Kilogramm schwere und 1,5 Meter hohe Reklame in Form eines Eisstanitzels in einem Bach. Dienstagfrüh entdeckte der Bademeister des Freibades im Nachbarort das Stanitzel dann im Schwimmbecken.

Vor gut 14 Tagen zogen Vandalen durch Trausdorf und demolierten unter anderem Straßenlaternen. In Zuge dessen flog die „Tüte der Begierde“, wie sie Eissalon- und Stanitzel-Besitzer sowie Polizist Peter Delarich mittlerweile schmunzelnd nennt, in einen Bach.

In der Nacht auf Dienstag wurde das Stanitzel schon wieder zum Objekt der Begierde von Dieben. „Der Diebstahl hat sich in der Nacht auf gestern zugetragen. Ich sperre in der Regel um 22 Uhr das Geschäft zu. Da war natürlich noch nichts bzw. das Stanitzel noch da. Um 7 Uhr in der Früh hat es dann der Bademeister in Siegendorf gefunden. Dort ist das Stanitzel im Becken geschwommen“, schilderte der Polizeiausbildner am Mittwoch im APA-Gespräch. Sein Salon trägt übrigens den bezeichnenden Namen „Eisbulle“.

„Wie bescheuert muss man sein“
„Man muss eh lachen, weil wie bescheuert muss man sein, dass man ein eineinhalb Meter hohes, ca. 20 Kilogramm schweres Eisstanitzerl - egal ob mobil oder zu Fuß - in die nächste Ortschaft transportiert? Und dort machst du dir die Arbeit und kletterst über die Mauer des Schwimmbades. Keine Ahnung, ob sie sich drauf abreagiert haben, weil‘s ihnen so taugt und sie drauf geschwommen sind, oder ob sie die Tüte nur ins Becken geschmissen haben“, meinte Delarich.

„Ich glaube, es ist vielleicht mittlerweile eine Art Mutprobe, wer sich traut, einem Polizisten etwas zu stehlen“, sagte er. Wie auch im ersten Fall, wo er sich als Geschädigter einer Anzeige anschloss, werde dieser Vorfall nicht ohne Konsequenzen bleiben. „Ich werde auf jeden Fall eine Anzeige erstatten“, kündigte Delarich an.

 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.

Nachrichten aus meinem Bundesland
Die Bekanntgabe Ihres Bundeslandes hilft uns, Sie mit noch regionaleren Inhalten zu versorgen.