Di, 17. Juli 2018

In Elixhausen

04.07.2018 08:00

Jetzt freie Fahrt für die Öffis

Mit nur kurzer Bauverzögerung konnte am Dienstag die neue Busspur in Elixhausen für die Öffis freigegeben werden. Zu den ersten Fahrgästen im Postbus zählten Verkehrslandesrat Stefan Schnöll sowie der Elixhausener Bürgermeister Michael Prantner. Die Zeitersparnis beträgt auf der 900-Meter-Spur zehn Minuten.

„Nach 15 Jahren konnte das Gesamtverkehrsprojekt in Elixhausen endlich umgesetzt werden“, freut sich der neue Bürgermeister Michael Prantner. Ausgangspunkt war 2003 eine Erhebung zur Mobilität in der Flachgauer Gemeinde, die 2009 in einem Vertrag niedergeschrieben wurde. Der erste Punkt war der Kreisverkehr an der Nordeinfahrt. Als zweites entstand ein Park&Ride-Parkplatz außerhalb des Ortes. Abschließend folgte die Errichtung einer Busspur von Ursprung bis zur Nordeinfahrt. Der Bau startete am 5. März diesen Jahres. Mit nur kleinen Verzögerungen wurde der 900 Meter lange Streifen am Dienstag für den öffentlichen Verkehr freigegeben. Vor allem die Busse in der Früh profitieren davon erheblich - ganze zehn Minuten Zeitersparnis! Davon machten sich Landesrat Schnöll und Bürgermeister Prantner ein Bild. Als Fahrgäste im Postbus um 7.30 Uhr erlebten sie den Vorteil direkt.
„Es ist ein Schritt in die richtige Richtung und wir hoffen dass die Leute vom Pkw auf den Bus umsteigen“, sagt Schnöll. Nicht nur dass die Öffis jetzt schneller vorankommen sei ein Vorteil, sondern auch die Pünktlichkeit werde verbessert.

2500 Quadratmeter Grund mussten von verschiedenen Eigentümern abgelöst werden, was sich teilweise als schwierig herausstellte. Berndorfs Bürgermeister Josef Guggenberger diente als Mediator zwischen den Parteien. „Es wurden Lösungen gefunden, wie zum Beispiel die 50er-Beschränkung“, erklärt er.
Das Projekt kostete 1,57 Millionen €, 250.000 € flossen an Grundbesitzer.

Felix Roittner
Felix Roittner

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.