So, 18. November 2018

Kein Fashion-Fauxpas!

26.06.2018 13:59

Meghan: Das Geheimnis um ihre zu großen Heels

Meghan Markle ist stets adrett gekleidet, schaut man jedoch genauer hin, so erscheinen ihre High Heels immer eine Nummer zu groß. Doch was wie ein Fashion-Fauxpas wirkt, ist beabsichtigt und hat einen wirklich guten Grund ...

Die 36-jährige Herzogin von Sussex ist schon vor ihrer Hochzeit mit Prinz Harry für ihren guten Stil bekannt gewesen. Dabei dürfen bei dem Outfit der brünetten Schönheit die qualvoll aussehenden Heels natürlich nicht fehlen, um ihrem Look den letzten Schliff zu verpassen. Schaut man jedoch genauer hin, so kann man erkennen, dass die oft bis zu zwölf Zentimeter hohen Schuhe meist eine Nummer zu groß sind.

Doch daran liegt keine schlechte Schuhberatung. In einem Interview mit der britischen „Sun“ verrät die Stylistin Harriet Davey, was sich wirklich hinter den oft sogar deutlich zu großen Schuhen verbirgt. Sie erklärt: „Prominente wählen gerne Schuhe in einer oder zwei Nummern größer, wenn sie zu einem Event oder auf den roten Teppich müssen. Es ist ein Grund, den wir alle nachvollziehen können. Sie wollen Blasen vermeiden.“

Auch wenn Markle seit ihrer Traumhochzeit mit Prinz Harry keine roten Hollywood-Teppiche mehr besucht, ist sie auch als Mitglied der Royal Family viel auf den Beinen. Bei öffentlichen Terminen mag die ehemalige „Suits“-Darstellerin freilich auch nicht auf High Heels verzichten - obwohl sie mit einer Größe von 1,72 Meter nicht auf hohe Hacken angewiesen wäre. Die Stylistin weiß: “Es gibt nichts Schlimmeres als unbequeme Schuhe, und wenn Celebritys wie Meghan länger Heels tragen, können die Füße anschwellen und zu kleine Schuhe zu Blasen und längerfristigen Verformungen führen."

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
3,46 Prozent Lohnplus
Einigung bei Metaller-KV, Streiks abgewendet
Österreich
2:1 in Nordirland
Lazaro schießt Österreich in Minute 93 zum Sieg!
Fußball International
„Müssen jetzt handeln“
Macron und Merkel einig: EU steht am Scheideweg
Welt
Nations League
England nach 2:1 Gruppensieger, Kroatien steigt ab
Fußball International
Aus Gehege entkommen
Wilde Schweinejagd hielt Polizisten auf Trab
Niederösterreich
Unfassbare Wende
Hat Sporting-Boss brutale Attacke selbst geplant?
Fußball International
Mane in Afrika-Quali
Ex-Salzburger bricht nach Sieg in Tränen aus!
Fußball International

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.