Mi, 12. Dezember 2018

München-Wald

26.06.2018 13:30

Erfolgreiche Premiere der Etappenfahrt eRUSH

Der erste eRUSH hat nach zwei Tagen und rund 210 Kilometern durch Oberbayern und Tirol das Ziel auf der Königsleitenspitze erreicht. Dabei war das Event keine Kaffeefahrt: Auf der abwechslungsreichen Strecke vom BMW Markenschaufenster in der Münchner Innenstadt durchs Zillertal und bis zum Gipfelkreuz der Königsleitenspitze mussten die Sportler spannende Trailpassagen und insgesamt mehr als 3.800 Höhenmeter bewältigen.

Das neue Langstrecken-Event für sportliche e-Mountainbiker hat einen furiosen Start hingelegt. Zwei Tage lang waren die Teilnehmer des eRUSH unterwegs und bewältigten dabei 210 Kilometer mit rund 3.800 Höhenmetern. Die Strecke führte vom BMW Markenschaufenster in der Münchner Innenstadt durch Oberbayern und Tirol ins Zillertal und schließlich auf den Gipfel der Königsleitenspitze oberhalb der Elektromobilitätsgemeinde Wald/ Königsleiten. Die Teilnehmer erlebten dabei nicht nur viele landschaftliche Highlights und abwechslungsreiche Strecken. „Bei den RUSH-Events entsteht schnell ein besonderer Teamgeist“, sagt Veranstalter Hans-Peter Kreidl, der die Serie vor fünf Jahren ins Leben gerufen hat. „Ich bin begeistert, dass das auch mit dem E-MTB funktioniert. Auch bei der Premiere des eRUSH sind unsere Teilnehmer schnell eine eingeschworene Gemeinschaft geworden“, so Kreidl weiter.
Mit dabei waren neben Startern aus Deutschland, Österreich und Belgien auch der fünffache Rodel-Weltmeister Tobias Schiegel sowie Freeride-Pro Andi Wittmann und BMW-Mountains Athlet Mathias Haunholder. „Ich bin sehr stolz auf die Finisher“, sagte Streckenchef Heribert Entacher aus Neukirchen am Großvenediger. Schließlich sei der eRUSH keine locker Ausfahrt, sondern echter Sport auf einer anspruchsvollen Strecke. „Die e-MTB vergrößern zwar die Reichweite, die vielen Anstieg hoch treten muss trotzdem jeder selber.“

Die Strecke von München auf die Königsleitenspitze kombiniert entspannte Trails, Forstwege, kleine Nebenstraßen und steile Anstiege durch Oberbayern, Tirol und Salzburg zu einem ganz besonderen Erlebnis. Damit den Teilnehmern unterwegs nicht der Saft ausgeht, stehen an zwei Verpflegungsstationen pro Etappe Wechselakkus bereit. Start und Ziel sind beim eRUSH nicht zufällig gewählt. „In Wald-Königsleiten arbeiten wir seit Jahren kontinuierlich daran, unseren CO2-Ausstoß zu verringern und die Elektromobilität voranzubringen“, sagt Peter Hofer, Obmann des Tourismusverbands Wald-Königsleiten. So bieten die ansässigen Hoteliers über das System e-BOB ein komfortables Verleihsystem für hochwertige e-MTB. „Der eRUSH präsentiert die Highlights unseres Almdorfs in einem besonderen Event: Urlaub bei uns ist naturnah, aktiv und nachhaltig“, so Obmann Hofer weiter.

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Österreich am Stockerl
Top 10: Auf diese Länder fahren Skiliebhaber ab!
Reisen & Urlaub
Mertens abgeräumt
Liverpool-Star Van Dijk sorgt für Horror-Szene
Fußball International
Nicht zu warm
So schützen Sie Ihr Baby im Winter richtig!
Spielzeug & Baby
Auch das noch!
Gab Meghan ihren Hochzeitsgästen Marihuana?
Video Stars & Society
„Pfoten helfen Pfoten“
Katze „Athena“ dank Ihrer Hilfe wieder gesund
Tierecke
Nach Skandal-Interview
Neo-Real-Trainer reagiert auf Ronaldos Worte!
Fußball International
Tierhilfe Horsearound
Ein Stall für Esel und Pferde in Not
Tierecke

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.