Do, 19. Juli 2018

Nur durch Zufall:

20.06.2018 12:52

Radler entdeckte Brand beim Ossiacher See

Zu einem Großeinsatz mussten die Feuerwehren heute nach Sattendorf beim Ossiacher See ausrücken. Aus der Garage eines Einfamilienhauses drang dichter Rauch, beinahe hätte sich das Feuer auf anliegende Gebäude ausgeweitet.

Nur durch Zufall entdeckte ein Radfahrer Mittwochfrüh den dichten Rauch, der aus der Garage des Einfamilienhauses drang. Er alarmierte sofort die Feuerwehr - und ein Großeinsatz nahm seinen Lauf: Die Wehren Sattendorf, Treffen, Winklern, Einöde und Bodensdorf standen mit 35 Feuerwehrmännern und -frauen im Einsatz. 

Das Feuer breitete sich nach oben aus und laut Einsatzkräften brannte es auch im oberen Bereich schon. „Feuer aus“ konnte nach etwa einer dreiviertel Stunde gegeben werden. Das Haus, mitten in Sattendorf beim Ossiacher See, steht derzeit leer. Der letzte Eigentümer dürfte ersten Informationen zufolge vor Kurzem verstorben sein.

Da es im oberen Stockwerk des Gebäudes - möglicherweise auch unabhängig vom Feuer in der Garage - weitere Brandherde gegeben hat, sind Brandermittler des Landeskriminalamts hinzugezogen worden. Giftige Dämpfe erschweren die Erhebungen; jetzt kommen moderne Spezialmessgeräte zum Einsatz.

 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.