Sa, 18. August 2018

Am Weg zur Arbeit

18.06.2018 17:24

Hallstatt: Familienvater (35) starb bei Unfall

Am Wochenende waren auf Oberösterreichs Straßen drei Menschen - unter ihnen eine 15-jährige Mopedfahrerin - ums Leben gekommen. Montagfrüh gab es schon wieder ein Todesopfer. Ein 35-jähriger ÖBB-Bediensteter krachte bei Hallstatt mit seinem Auto gegen das Portal einer Lawinengalerie. Obwohl ein Zeuge sofort die Rettungskette in Gang setzte, konnte er nicht gerettet werden.

„Nicht schon wieder!“ Hans Strick, Kommandant der FF Obertraun konnte diesen Gedanken nicht ganz unterdrücken, als er am Montag um 9 Uhr früh die Alarmierung bekam. Denn die FF Obertraun hat heuer kein gutes Jahr. Am 23. Mai war, wie berichtet, ein Motorradfahrer tödlich verunglückt, am 1. Mai hatte es eine spektakulären Reisebusbrand gegeben. Kommandant Hans Strick: „Der PKW war frontal gegen das Portal der Lawinengalerie geprallt. Die FF Hallstatt hat den Lenker mit Schere und Spreizer aus dem Fahrzeug befreit. Sämtliche Bemühungen von den Rettern, ihn zu reanimieren, blieben leider erfolglos, Es konnte nur noch der Tod des Lenkers festgestellt werden.“

„Wunder, dass nicht mehr passiert“
Nachsatz: „Eigentlich ein Wunder, dass bei dem gewaltigen Touristenzustrom nicht noch mehr passiert.“

Drei Kinder trauern
Der Tote hieß Norbert Sch. aus Bad Goisern. Der ÖBB-Bedienstete war am Weg zur Arbeitsstelle in Obertraun. er hatte am Sonntag seinen 35. Geburtstag gefeiert. Er hinterlässt seine Frau und drei Kinder, der gemeinsame Sohn des Ehepaares ist acht Jahre alt.

Bereits 34 Verkehrstote
Alleine am Wochenende gab es in Oberösterreich drei Verkehrstote, die blutige Serie auf unseren Straßen schockt. Insgesamt starben bei uns seit Jahresbeginn bereits 34 Menschen bei Verkehrsunfällen, so der VCÖ.

Christoph Gantner, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.