Sa, 20. Oktober 2018

„Natur ist Wahnsinn“

15.06.2018 13:00

Hawaiis Mega-Vulkan spuckt jetzt Edelsteine aus

Seit Anfang Mai hält der Vulkan Kilauea auf der hawaiianischen Insel Big Island seine Bewohner in Atem und erstaunt ob der gewaltigen Lavaströme, die sich seit dem Ausbruch durchs Land fressen (siehe Video oben), die Menschen weltweit - jetzt ist die Szenerie um ein kleines Naturwunder reicher: Rund um den Vulkan regnet es Edelsteine.

„Freunde von mir leben auf Hawaii, ganz in der Nähe des Bereichs, der am meisten von den Lavaströmen betroffen ist“, schrieb vor ein paar Tagen die Meteorologin Erin Jordan auf Twitter. Sie hätten ihr erzählt, dass plötzlich kleine gelblich-grüne Edelsteine, Olivine, „überall dort“ herumgelegen seien. „Es regnet buchstäblich Juwelen“, so Jordan. Die Natur sei einfach ein Wahnsinn.

Edelsteinregen „definitiv möglich“
Offizielle Bestätigung dafür gibt es noch nicht. „Die US-Erdbebenwarte hat dies noch zu bestätigen“, erklärte ein von Jordan retweeteter Wissenschaftler. Es sei aber „definitiv möglich“, er selbst kenne es aber nur aus Berichten aus zweiter Hand.

Geologen würden sich die Sache nun aber genauer ansehen. 

Autos und Häuser werden einfach weggeschmolzen
Der Vulkan brach Anfang Mai aus, seitdem ergießen sich Lavaströme aus dem Krater und fressen sich durch die halbe Insel. Nichts kann sich der Lava in den Weg stellen, Autos und sogar Häuser werden einfach weggeschmolzen.

Der Kilauea auf Big Island, der „großen Insel“ Hawaiis, ist einer der aktivsten Vulkane der Welt. Rund 2000 Bewohner mussten bereits ihre Häuser verlassen. 71 Häuser wurden durch den Vulkanausbruch zerstört. Die austretende Lava bedeckt mittlerweile eine Fläche von zehn Quadratkilometern, die meisten Lavaströme enden im Meer.

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.