Fr, 17. August 2018

App entwickelt:

12.06.2018 11:00

Linzerin bringt weltweit das Lächeln zurück

Eine Logopädin und Mentaltrainerin aus Linz entwickelte App namens Kieferfreund. Mit Julia Reindls Übungen kann Kiefer entspannt werden.

„Pass auf dein Lächeln auf", steht auf der Karte, mit der Julia Reindl für ihren Workshop am Freitag, 15. Juni, im Kletzmayrhof in St. Marien die Werbetrommel rührt. Die Kiefer-Yoga-Erfinderin zeigt dort, wie man Zähneknirschen dauerhaft und ohne Zahnschiene beseitigen kann.

30-Jährige war bei „2 Minuten 2 Millionen“
„Es gibt ganz spezielle Übungen für Lippen, Kiefer, Zunge zur Entspannung“, erzählt Reindl, „zehn Minuten täglich zu üben, genügt“. Mit ihrer Erfindung namens Kieferfreund ist die 30-Jährige bereits in der Puls4-Gründer-Show „2 Minuten 2 Millionen“ aufgetreten. Eine App führt durch die Übungen durch, verstärkt wird das Ganze durch einen Tastkörper, mit dem man die Zunge trainieren kann.

„Hatte selbst Kieferprobleme“
Wie Reindl dieses Fachgebiet für sich entdeckte? „Ich hatte selbst immer wieder Kieferprobleme“, verrät die Linzerin, die nach ihrem Logopädie-Studium die Ausbildung zur Mentaltrainerin und Yoga-Lehrerin und dann noch das Master-Studium der Rhetorik- und Sprechwissenschaft in Regensburg machte.

App auch in Australien, Singapur und Taiwan
Zähneknirschen ist ein weit verbreitetes Problem. „Kieferstress hat jeder“, sagt Reindl, „ein entspannter Kiefer bringt mehr Lebensfreude und Balance und das innere Lächeln zurück“. Das Bewusstsein für dieses Thema steigt. Sogar in Australien, Singapur und Taiwan wird die Kieferfreund-App samt dem so genannten Jaw-Yoga bereits genutzt. Im Oktober ist Reindl auf der Om-Yoga-Show in London vertreten, bei der 30.000 Besucher erwartet werden. „In England gibt es bereits eine größere Community“, sagt die Linzerin.
Infos zu Kieferfreund und zum Workshop in St. Marien per E-Mail unter support@kieferfreund.com

Barbara Kneidinger, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Runde der letzten 32
Champions League: Hammerlos für St. Pöltens Damen
Fußball National
Seien Sie live dabei!
Ganz Linz feiert mit der „Krone“
Oberösterreich
„Trauriges Lächeln“
Kiew ätzt über Putin-Besuch bei Kneissl-Hochzeit
Österreich
Abschied nach Saison
Alonso: Darum kehrt er der Formel 1 den Rücken
Video Sport
„Darf sich ausruhen“
Lionel Messi lässt Argentiniens Testspiele aus
Fußball International
Nach Lieferproblemen
2. WM-Stern: Neues Frankreich-Trikot endlich da!
Video Fußball
Hochzeit als Politikum
Putin sagte Kneissl schon am 19. Juli zu!
Österreich
Brücken-Drama
I: Innenminister fordert Absage von Serie-A-Start
Fußball International

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.