Di, 17. Juli 2018

Andreas Perez ist tot

11.06.2018 12:01

Moto3-Teenie (14) nach schwerem Sturz verstorben

Die Motorrad-Welt steht unter Schock: Der erst 14 Jahre alte Pilot Andreas Perez ist nach einem schweren Sturz in der spanischen Moto3-Meisterschaft verstorben. Der Zwischenfall ereignete sich am Sonntag auf dem Circuit de Barcelona-Catalunya.

Laut Angaben seines Avintia-Teams war Perez im Rennen am Ende einer Kurve gestürzt und wurde daraufhin von mehreren Piloten, die nicht mehr ausweichen konnten, überrollt.

Anschließend wurde er ins Krankenhaus gebracht, wo Ärzte um sein Leben kämpften. Perez erlag aber letztendlich seinen schweren Hirnverletzungen. „Andreas konnte dieses Rennen nicht gewinnen“, so sein Team zum Tod des Youngsters.

In Barcelona war vor fast genau zwei Jahren der Spanier Luis Salom beim freien Moto2-Training zum Großen Preis von Katalonien tödlich verunglückt.

krone Sport
krone Sport

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.