So, 23. September 2018

Schiri verhaftet

22.05.2018 21:45

Aktion scharf gegen Spielmanipulation in Ukraine

Die ukrainische Polizei ist am Dienstag gegen Spielmanipulation im nationalen Fußball vorgegangen. Vier Tage vor dem Champions-League-Finale in Kiew zwischen Real Madrid und Liverpool führten Ermittler Razzien bei 35 Klubs durch und nahmen zumindest einen Schiedsrichter fest. 67 Prozent aller Profiteams des Landes seien Ziel der Aktion gewesen, darunter auch fünf der ersten Liga.

Durch die Operation seien fünf kriminelle Gruppen und 57 Fälle von Spielmanipulation identifiziert worden, 328 Personen seien daran beteiligt gewesen, hieß es von den Behörden.

„Das ist ein historischer Tag für den ukrainischen Fußball“, sagte Andrej Pawelko, der Präsident des Nationalverbandes (FFU). „Aber es ist erst ein Anfang. Wir hoffen, dass es diesmal nicht bei den Geldstrafen bleiben wird.“

krone Sport
krone Sport

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.