Mo, 18. Juni 2018

1:0-Sieg

19.05.2018 20:23

Chelsea gewinnt FA-Cup-Finale gegen ManUnited

Chelsea hat zum achten Mal den englischen FA-Cup gewonnen. Die „Blues“ gewannen am Samstag das Finale im Londoner Wembley-Stadion gegen Manchester United mit 1:0. Das entscheidende Tor erzielte Eden Hazard in der 22. Minute aus einem Elfmeter. United war in der zweiten Hälfte das bessere Team, vergab aber durch Marcus Rashford und Paul Pogba gute Chancen.

Damit ließ Chelsea eine verkorkste Saison, die in der Premier League Endrang fünf und in der Champions League das Out im Achtelfinale brachte, doch noch halbwegs versöhnlich ausklingen. In der FA-Cup-Siegerliste rückten die Londoner ex aequo mit Tottenham und hinter Arsenal (13) sowie Manchester United (12) an die dritte Stelle. Dennoch dürfte Trainer Antonio Conte laut englischen Medienberichten vor dem Aus stehen.

Die „Red Devils“ hingegen beendeten die Saison ohne Titel, nachdem es im Vorjahr immerhin zu Triumphen in der Europa League und im Liga-Cup gereicht hatte.

krone Sport
krone Sport

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.