Mo, 24. September 2018

Trainerfrage

07.05.2018 06:05

Austrias Letsch: „Ich habe Bock auf diesen Job!“

 Thomas Letsch erhielt von der Austria noch keine Absage, ist weiter ein ernsthafter Trainerkandidat Der Deutsche plant die violette Zukunft mit - und kämpft mit den Problemen der Gegenwart. Im Video oben sehen Sie das aktuelle Sportstudio!

Schneller als erwartet will die Austria eine Entscheidung in der Trainerfrage treffen, womöglich ist es schon in den nächsten zwei, drei Tagen so weit. Ist auch notwendig, denn die Zeit drängt, um die nächsten Fragen bei Violett beantworten zu können: Mit welchen Spielern plant der Trainer? Auf welchen Positionen wünscht er sich Verstärkungen? Wer will vielleicht wegen dem Trainer zu Violett kommen?

„Alle wünschen sich Klarheit“
All dies geistert derzeit beim Verein herum, ist auch in der Kabine ein Thema, wie der aktuelle Trainer Thomas Letsch weiß: „Natürlich wird darüber gesprochen, das ist doch logisch, nicht wegzuleugnen. Ich glaube zwar nicht, dass dies die Leistung beeinflusst, denn wenn es auf den Platz hinausgeht, muss jeder das ausblenden können. Aber sonst wünschen sich halt alle Klarheit.“

Eine Klarheit, die er nicht beeinflussen kann, er sagt zum Thema Trainer: „Ich habe Bock auf diesen Job, würde gerne weitermachen!“

Hier im Video sehen Sie die Highlights von Austria gegen Admira:

Das Holzhauser-Rätsel
Letsch plant die violette Zukunft mit („das ist mein Job, ich rede viel mit Sportchef Franz Wohlfahrt, wir tauschen uns darüber aus, an welchen Stellschrauben zu drehen ist“) und muss mit den Problemen der Gegenwart kämpfen.

Vor allem dem Rätsel Raphael Holzhauser. Er hatte gegen die Admira zu Beginn auf der Bank Platz genommen, dies damit erklärt, nach seinen Rückenschmerzen noch nicht ganz fit zu sein. Ganz anders Letsch, der verriet, „dass sich Holzhauser nach seiner Entscheidung, den Klub zu verlassen, mental nicht hundertprozentig bereit fühle.“ Ein „Kasperl-Theater“.

Während Austria noch sucht, hat der WAC seinen neuen Trainer für nächste Saison bereits gefunden: Christian Ilzer wechselt von Hartberg nach Kärnten.

Peter Klöbl, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sportticker
Bei Ösi-Klub
Ex-Bremer Nouri neuer Trainer des FC Ingolstadt
Fußball International
Remis gegen Leipzig
Hütters Frankfurter hadern mit dem Schiedsrichter
Fußball International
„Gibt Handlungsbedarf“
Regierung: „Bundesliga muss zurück ins Free-TV“
Fußball National
Spezieller Hattrick
England-Kicker bekommt drei Kinder in sechs Wochen
Fußball International
13:8 gegen Weltauswahl
Team Europa verteidigt den Laver-Cup-Titel
Tennis
Erlösendes 1:0 erzielt
Hier avanciert Ronaldo zum Juventus-Matchwinner
Video Fußball

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.