Mi, 19. Dezember 2018

Urteil der Bundesliga

30.04.2018 17:45

DIESER Aufstiegskandidat erhält die Lizenz nicht!

Der TSV Hartberg steht zumindest vorerst ohne Lizenz für die kommende Saison im österreichischen Fußball-Oberhaus da! Der zuständige Senat 5 der Bundesliga verweigerte den Steirern am Montag die Aufstiegsberechtigung in die dann auf zwölf Klubs ausgestockte höchste Spielklasse aus rechtlichen, infrastrukturellen und finanziellen Gründen. Hartberg liegt derzeit in der Erste Liga auf Rang zwei und damit auf einem Aufstiegsplatz. Sollte der TSV die Saison auf dieser Position beschließen und die Lizenzverweigerung aufrecht bleiben, würde es aus der Bundesliga keinen Absteiger geben und nur das Top-Duo - ohne Hartberg - aufsteigen.

Hartberg kündigte allerdings umgehend an, gegen das Urteil vorzugehen. So meinte TSV-Präsidentin Brigitte Annerl: „Wir sehen das heutige Urteil als ein Zwischenergebnis. Wir werden die Bedenken vom Senat 5 genau analysieren und beim Protestkomitee in zweiter Instanz ausräumen.“ Außerdem erklärte die Klubchefin: „Wir sind überzeugt davon, die Voraussetzungen für die höchste Spielklasse ordnungsgemäß zu erfüllen und werden alles dafür geben, die Lizenz zu bekommen.“ Die Hartberger können die Entscheidung bis 11. Mai beim Protestkomitee anfechten und auch neue Dokumente vorbringen. Das Protestkomitee fällt dann bis 16. Mai ein Urteil. Danach gäbe es noch die Möglichkeit, innerhalb von sieben Tagen nach der Zustellung des Protestkomitee-Bescheids eine Klage beim Ständigen Neutralen Schiedsgericht einzureichen, ohne dabei neue Unterlagen nachreichen zu können. Die Entscheidung des Ständigen Neutralen Schiedsgerichts erfolgt bis 31. Mai.

Die Lizenzverweigerung für Hartberg fiel in der Bundesliga-Mitteilung relativ deutlich aus. Demnach wurde den Steirern aus rechtlichen, infrastrukturellen und finanziellen Gründen das Oberhaus-„Pickerl“ verwehrt. „Die Ausgliederung des Spielbetriebs in eine Kapitalgesellschaft erfolgte nicht bestimmungsgemäß (Fristverzug). Der Stadionumbau in Hartberg konnte nicht ausreichend nachgewiesen werden. Weiters wird der Verfügbarkeitsnachweis für das im Falle des Umbaus geplante Ausweichstadion Merkur Arena in Graz als nicht ausreichend erachtet“, hieß es in der Aussendung. Sollten die Hartberger die Spielgenehmigung auch in den nächsten beiden Instanzen nicht erhalten und die Erste-Liga-Saison unter den Top-3 abschließen, würde die Relegation entfallen und der Oberhaus-Letzte - voraussichtlich St. Pölten - fix oben bleiben. Nur das Top-Duo, eventuell bereinigt durch Hartberg und Salzburg-Partnerklub Liefering, wäre in der Top-Liga.

Ein weiterer Aufstiegsaspirant in die Bundesliga hat gerade noch die Kurve gekratzt. Der Erste-Liga-Vierte SC Wiener Neustadt erhielt aufgrund des Stadionneubaus eine Ausnahmegenehmigung für die Lizenz. Die Heimspiele von 15. November 2018 bis 15. März 2019 muss der SC wegen der fehlenden Rasenheizung in St. Pöltens NV Arena austragen. Außerdem gilt für die Wiener Neustädter auch die Finanzauflage eines quartalsmäßigen Reorganisationsprüferberichts - so wie für deren Erste-Liga-Kollegen von Ried, Austria Lustenau und Wacker Innsbruck. Gar keine Zulassung für die zweithöchste Spielklasse erhielt der Kapfenberger SV aus finanziellen Gründen. Auch der Regionalliga-Mitte-Klub SV Allerheiligen darf nach derzeitigem Stand aufgrund von mangelnder Stadion-Infrastruktur und eines ausständigen Nachweises eines qualifizierten Physiotherapeuten/Sportwissenschaftlers (!) nicht an der auf 16 Vereine erweiterten künftigen 2. Liga teilnehmen.

Von den aktuellen zehn Oberhaus-Klubs erhielten neun die Lizenz ohne Auflagen. Lediglich die Admira muss quartalsmäßig einen Reorganisationsprüferbericht und monatlich eine Liquiditätsberichterstattung abliefern.

Lizenz-Entscheidungen der Bundesliga im Überblick
Bundesliga:
Lizenz erteilt:
Red Bull Salzburg
Sturm Graz
Rapid Wien
Austria Wien
LASK
SCR Altach
FC Admira (bestehende Finanz-Auflagen: quartalsmäßiger Reorganisationsprüferbericht, monatliche Liquiditätsberichterstattung)
SV Mattersburg
WAC
SKN St. Pölten

Erste Liga:
Lizenz erteilt (im Fall des Bundesliga-Aufstiegs):
SV Ried (bestehende Finanz-Auflage: quartalsmäßiger Reorganisationsprüferbericht)
Austria Lustenau (bestehende Finanz-Auflage: quartalsmäßiger Reorganisationsprüferbericht)
FC Wacker Innsbruck (bestehende Finanz-Auflage: quartalsmäßiger Reorganisationsprüferbericht)
SC Wiener Neustadt (bestehende Finanz-Auflage: quartalsmäßiger Reorganisationsprüferbericht)
Lizenz verweigert:
TSV Hartberg (rechtlich, infrastrukturell, finanziell)
Zulassung erteilt (für 2. Liga):
FC Liefering
WSG Wattens
Blau Weiß Linz
FAC (Auflage: Überarbeitung Zukunftsinformationen)
TSV Hartberg
Zulassung verweigert
Kapfenberger SV (finanziell)

Regionalligen:
Zulassung erteilt (für 2. Liga, mögliche Auflagen nach Feststehen des Aufstiegs):
SKU Amstetten
SV Horn
FC Karabakh Wien
SK Rapid II
Austria Wien Amateure (alle RL Ost)
SV Lafnitz
FC Juniors OÖ
Vorwärts Steyr
Austria Klagenfurt
Sturm Graz Amateure (alle RL Mitte)
Wacker Innsbruck II (RL West)
Zulassung verweigert:
SV Allerheiligen (RL Mitte, infrastrukturell)

Weitere Termine Lizenzierungsverfahren 2017/18:
- Protestfrist bis 11. Mai
- Entscheidung Protestkomitee (2. Instanz) bis 16. Mai
- Innerhalb von sieben Tagen (nach Zustellung Protestkomitee-Bescheid) mögliche Einreichung der Klage beim Ständigen Neutralen Schiedsgericht
- Entscheidung Ständiges Neutrales Schiedsgericht bzw. Meldung an UEFA bis 31. Mai

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Spielplan
17.12.
18.12.
19.12.
21.12.
22.12.
23.12.
24.12.
Deutschland - Bundesliga
Borussia Dortmund
20.30
Borussia M'gladbach
England - Premier League
Wolverhampton Wanderers
21.00
FC Liverpool
Spanien - LaLiga
FC Girona
19.30
FC Getafe
Real Sociedad
21.00
Deportivo Alaves Sad
Niederlande - Eredivisie
VVV Venlo
20.00
PEC Zwolle
Belgien - First Division A
KAA Gent
20.30
Cercle Brügge
Deutschland - Bundesliga
Bayer Leverkusen
15.30
Hertha BSC
RB Leipzig
15.30
Werder Bremen
VfB Stuttgart
15.30
FC Schalke 04
Hannover 96
15.30
Fortuna Düsseldorf
1. FC Nürnberg
15.30
SC Freiburg
Eintracht Frankfurt
18.30
Bayern München
England - Premier League
Arsenal FC
13.30
FC Burnley
AFC Bournemouth
16.00
FC Brighton & Hove Albion
FC Chelsea
16.00
Leicester City
Huddersfield Town
16.00
Southampton FC
Manchester City
16.00
Crystal Palace
Newcastle United
16.00
FC Fulham
West Ham United
16.00
FC Watford
Cardiff City
18.30
Manchester United
Spanien - LaLiga
Real Betis Balompie
13.00
SD Eibar
Atletico Madrid
16.15
Espanyol Barcelona
FC Barcelona
18.30
Celta de Vigo
Athletic Bilbao
20.45
Real Valladolid
Italien - Serie A
Lazio Rom
12.30
Cagliari Calcio
FC Empoli
15.00
Sampdoria Genua
FC Genua
15.00
Atalanta Bergamo
AC Mailand
15.00
ACF Fiorentina
Udinese Calcio
15.00
Frosinone Calcio
SSC Neapel
15.00
Spal 2013
US Sassuolo
15.00
FC Turin
AC Chievo Verona
18.00
Inter Mailand
Parma Calcio 1913 S.r.l.
18.00
FC Bologna
Juventus Turin
20.30
AS Rom
Frankreich - Ligue 1
SCO Angers
21.00
Olympique Marseille
FC Girondins Bordeaux
21.00
SC Amiens
OSC Lille
21.00
FC Toulouse
AS Monaco
21.00
EA Guingamp
HSC Montpellier
21.00
Olympique Lyon
Paris Saint-Germain
21.00
FC Nantes
Stade de Reims
21.00
SM Caen
Stade Rennes
21.00
Olympique Nimes
AS Saint Etienne
21.00
Dijon FCO
Racing Straßburg
21.00
OGC Nice
Türkei - Süper Lig
Ankaragucu
11.30
Goztepe
Alanyaspor
14.00
Basaksehir FK
Kasimpasa
17.00
Besiktas JK
Portugal - Primeira Liga
Vitoria Setubal
16.30
CD Santa Clara
CD Tondela
16.30
CS Maritimo Madeira
CD Feirense
16.30
Portimonense SC
CF Belenenses Lisbon
19.00
CD das Aves
FC Moreirense
21.30
Boavista FC
Niederlande - Eredivisie
Fortuna Sittard
18.30
FC Groningen
NAC Breda
19.45
SC Heerenveen
PSV Eindhoven
19.45
AZ Alkmar
SBV Excelsior
20.45
Heracles Almelo
Belgien - First Division A
Royal Mouscron
18.00
RSC Anderlecht
Waasland-Beveren
20.00
Sporting Lokeren
St. Truidense VV
20.00
KV Kortrijk
Standard Lüttich
20.30
KV Oostende
Griechenland - Super League
Panaitolikos
15.00
Panathinaikos Athen
OFI Kreta FC
16.15
Atromitos Athens
Panionios Athen
18.30
Asteras Tripolis

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.