Mi, 12. Dezember 2018

Erster Geburtstag

28.04.2018 08:00

Schafmilcheis sorgt für Familien-Erfolg

Der erste Schafmilcheis-Salon Österreichs, „Eisl Eis“, feiert sein einjähriges Jubiläum und darf sich über mehrere Auszeichnungen freuen: Beim Publikums-Voting eines Gourmetmagazins wurden sie zum drittbeliebtesten Eissalon Österreichs ausgezeichnet und Josef Eisl vertritt das Land bei der Eismeister-EM 2020.

„Schafkäse honigsüß Mandel/Zimt“ ist die Eissorte, mit der Josef Eisl in der vergangenen Woche den Sieg bei der Gelato Festival Challenge in Graz holte. Es ist der größte Erfolg für den 24-jährigen Eismacher aus Abersee. „Es freut uns sehr, dass unsere Schafmilcheis-Spezialitäten so großen Anklang finden“, sagt der Aberseer. Er setzte sich gegen die Elite des Landes durch und darf Österreich 2020 beim Carpiciani International Day im italienischen Bologna vertreten. Es ist quasi die Europameisterschaft, bei der sich der Flachgauer sogar für die Weltmeisterschaft qualifizieren kann.

Seit einem Jahr betreibt das Familienunternehmen einen Eissalon in der Salzburger Getreidegasse. Hergestellt wird nur in Bio-Qualität am eigenen Seegut am Wolfgangsee. Der frühere Landesrat Sepp Eisl betreibt dort mit seiner Frau seit über 30 Jahren eine eigene Hofkäserei. Daher kam auch die Idee, das Eis aus Schafmilch herzustellen. 140 Schafe hat die Familie. „Wir haben uns zwei Jahre lang vorbereitet. Das hat sich bezahlt gemacht“, sagt Sepp Eisl. Das Eis gibt es nicht nur im eigenen Geschäft, sondern auch in ausgewählter Gastronomie. Freude kommt auch bei Tochter Johanna auf, die den Eissalon betreibt: Bei der Publikumswahl des Gourmetmagazins Falstaff schafften es die Eisl-Eis auf Platz drei in der Beliebtheit - in Österreich. Neben den Klassikern wie Vanille, Haselnuss und Schokolade locken vor allem außergewöhnliche Sorten wie Schafkäse-Honigsüß, Mango-Chili, Kürbiskern oder der „gesalzene Dachstein“. Extra zum Jubiläum gibt es ein Sachertorten-Eis. Im Salon steht das Wochenende natürlich unter dem Geburtstags-Motto. Am 5. Mai können Interessierte der Familie von 14 bis 17 Uhr direkt am Seegut am Wolfgangsee beim Eismachen über die Schulter schauen.

Felix Roittner
Felix Roittner

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Champions League
JETZT LIVE: Juve droht Pleite, Bayern souverän
Fußball International
Auch Roma verliert
Peinlich! Real kassiert gegen Moskau Heim-Blamage
Fußball International
Salzburg-Sportboss
Freund: „Wollen das Stadion zum Brodeln bringen“
Fußball International
Rapid-Coach sicher
Kühbauer: „Haben die bessere Ausgangssituation“
Fußball International
Persönliche Probleme
Spielsucht? Celtic-Stürmer fehlt gegen Salzburg
Fußball International
Rangers-Coach
Gerrard erwartet „50:50-Match“ gegen Rapid
Fußball International
Aber er will bleiben
Liebes-Krach: Verlobte schmeißt Maradona raus
Fußball International
Es geht um China
UEFA plant Champions League am Wochenende
Fußball International
Wegen Daumenverletzung
Neureuther verzichtet auf Rennen in Alta Badia
Wintersport
Digitale Trends
Die besten Smartphones zum Weihnachtsfest
Digitale Trends

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.