Di, 16. Oktober 2018

„Krone“-Ombudsfrau

25.04.2018 07:00

Mit Jahreskarte fährt Hund in Salzburg bald gratis

Kürzlich haben wir berichtet: Im Salzburger Verkehrsverbund muss eine Leserin zusätzlich zu ihrer Jahreskarte noch das 1,5-Fache ihres Ticketpreises zahlen, wenn sie ihren Hund mitnehmen möchte. Damit ist dank der Ombudsfrau ab 1. Juli nun Schluss. Vierbeiner von Jahreskarten-Besitzern fahren ab dann kostenlos!

Angela T. fühlte sich als Öffi-Kundin alles andere als fair behandelt: Die Leserin ist Inhaberin einer Jahreskarte des Salzburger Verkehrsverbundes (SVV), für die sie 675 € bezahlt. Das Ticket nutzt sie, um während der Woche täglich mit der Lokalbahn in die 25 Kilometer entfernte Stadt Salzburg zu pendeln. Dabei stets an ihrer Seite: ihr treuer Vierbeiner „Pauli“.

Für seine Mitnahme in den Öffis sollte die Salzburgerin kräftig löhnen: 1008 €, um genau zu sein. Zusätzlich zum Preis ihres Tickets. Diese Regelung empfand nicht nur Frau T., sondern auch die Ombudsfrau mehr als unangemessen. Die Verantwortlichen haben deshalb versprochen, eine Lösung zu finden.

Und tatsächlich wurde hier rasch gehandelt: Laut SVV wurde gestern in den zuständigen Gremien des Verkehrsverbundes bereits eine Neuregelung beschlossen. Kunden mit einer SVV-Jahreskarte sowie Inhaber des Salzburg City Tickets und Besitzer des Edelweiß Tickets - einer Jahresnetzkarte für Senioren ab 63 Jahre - dürfen ihren Vierbeiner ab 1. Juli 2018 kostenlos mitnehmen.

Wirklich erfreulich, dass hier letztlich im Sinne der Kunden gehandelt wurde!

 Ombudsfrau
Ombudsfrau

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.