Do, 13. Dezember 2018

Ende einer Ära

20.04.2018 11:11

Nach 22 Jahren: Wenger hört als Arsenal-Coach auf!

Paukenschlag! Trainer Arsene Wenger wird den Arsenal FC im Sommer nach fast 22 Jahren verlassen. Das gab der aktuelle Sechste der englischen Premier League am Freitag bekannt. „Nach genauen Überlegungen und Diskussionen mit dem Verein habe ich das Gefühl, dass es die richtige Zeit ist, um am Ende der Saison zurückzutreten“, wurde Wenger auf der Website des Klubs zitiert.

Noch am Donnerstag hatte sich der 68-jährige Franzose auf Fragen zu seiner Zukunft bedeckt gehalten und betont, er konzentriere sich derzeit nur auf das Sportliche. Wenger, dessen Vertrag eigentlich noch bis Sommer 2019 läuft, war wegen des enttäuschenden Saisonverlaufs bei den „Gunners“ zunehmend umstritten. Viele Fans hatten zuletzt seinen Rauswurf gefordert.

Arsenal wird in dieser Saison erneut einen Platz unter den ersten Vier verpassen und kann sich nur noch durch einen Gewinn der Europa League für die Champions League qualifizieren. Im FA Cup war der Rekordpokalsieger durch ein peinliches 2:4 in der dritten Runde bei Zweitligist Nottingham Forest gescheitert. Im Finale des weniger bedeutenden Ligapokals setzte es eine 0:3-Pleite gegen Manchester City, das seit Sonntag auch als Meister feststeht.

Arsenals Mehrheitseigner Stan Kroenke bedauerte den Weggang des Langzeit-Coaches. „Das ist einer der schwierigsten Tage, die wir in all unseren sportlichen Jahren hatten. Einer der Gründe, warum wir uns bei Arsenal engagiert haben, war das, was Arsene auf und neben dem Platz in den Klub gebracht hat. Seine Langlebigkeit und Beständigkeit auf diesem hohen Niveau des Spiels wird nie wieder erreicht werden.“

Zahlreiche Erfolge
Wenger wurde im September 1996 als Arsenal-Trainer vorgestellt. Er gewann mit dem Team dreimal die englische Meisterschaft und siebenmal den FA Cup. 1998 und 2002 waren die „Gunners“ unter ihm Double-Sieger. 2003/04 blieb Arsenal als bisher einziges Premier-League-Team eine ganze Saison lang ungeschlagen (26 Siege und 12 Remis) und wurde zum 13. und bisher letzten Mal englischer Meister. Die „Kanoniere“ spielten auch 20 Jahre in Folge in der Champions League und erreichten 2006 das Finale.

„Ich bin dankbar für das Privileg, dass ich so viele unvergessliche Jahre für den Klub arbeiten durfte“, betonte Wenger. Ein Nachfolger für den Elsässer soll so bald als möglich bekannt gegeben werden. Bis zu einer Verpflichtung werde Arsenal keine weiteren Angaben zur Trainersuche machen, hieß es.

Wenger forderte die Fans unterdessen auf, das Team bis zum Saisonende und auch in Zukunft nach Kräften zu unterstützen. „An alle Arsenal-Liebhaber: Hütet die Werte des Vereins“, sagte Wenger und erklärte „meine Liebe und meine Unterstützung für immer“.

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sportticker
Spielplan
11.12.
12.12.
13.12.
14.12.
15.12.
16.12.
17.12.
18.12.
19.12.
Deutschland - Bundesliga
1. FC Nürnberg
20.30
VfL Wolfsburg
Spanien - LaLiga
Celta de Vigo
21.00
CD Leganes
Frankreich - Ligue 1
OGC Nice
20.45
AS Saint Etienne
Türkei - Süper Lig
Goztepe
18.30
Bursaspor
Portugal - Primeira Liga
Portimonense SC
20.00
Vitoria Setubal
Sporting Braga
22.15
CD Feirense
Niederlande - Eredivisie
Willem II Tilburg
20.00
ADO Den Haag
Belgien - First Division A
Royal Charleroi SC
20.30
KAA Gent
Österreich - Bundesliga
SK Sturm Graz
17.00
Admira Wacker
LASK Linz
17.00
SV Mattersburg
Wacker Innsbruck
17.00
RZ Pellets WAC
Deutschland - Bundesliga
1899 Hoffenheim
15.30
Borussia M'gladbach
VfB Stuttgart
15.30
Hertha BSC
FC Augsburg
15.30
FC Schalke 04
Hannover 96
15.30
Bayern München
Fortuna Düsseldorf
15.30
SC Freiburg
Borussia Dortmund
18.30
Werder Bremen
England - Premier League
Manchester City
13.30
FC Everton
Crystal Palace
16.00
Leicester City
Huddersfield Town
16.00
Newcastle United
Tottenham Hotspur
16.00
FC Burnley
FC Watford
16.00
Cardiff City
Wolverhampton Wanderers
16.00
AFC Bournemouth
FC Fulham
18.30
West Ham United
Spanien - LaLiga
FC Getafe
13.00
Real Sociedad
Real Valladolid
16.15
Atletico Madrid
Real Madrid
18.30
Rayo Vallecano
SD Eibar
20.45
FC Valencia
Italien - Serie A
Inter Mailand
18.00
Udinese Calcio
FC Turin
20.30
Juventus Turin
Frankreich - Ligue 1
Dijon FCO
17.00
Paris Saint-Germain
SC Amiens
20.00
SCO Angers
SM Caen
20.00
FC Toulouse
FC Nantes
20.00
HSC Montpellier
Stade de Reims
20.00
Racing Straßburg
Türkei - Süper Lig
Caykur Rizespor
11.30
Alanyaspor
Sivasspor
11.30
Ankaragucu
Atiker Konyaspor 1922
14.00
Kasimpasa
Basaksehir FK
17.00
Galatasaray
Portugal - Primeira Liga
GD Chaves
16.30
FC Moreirense
Boavista FC
16.30
CD Tondela
CD das Aves
19.00
Vitoria Guimaraes
CD Santa Clara
21.30
FC Porto
Niederlande - Eredivisie
PEC Zwolle
18.30
NAC Breda
AZ Alkmar
19.45
SBV Excelsior
Heracles Almelo
19.45
PSV Eindhoven
Vitesse Arnhem
20.45
VVV Venlo
Belgien - First Division A
KV Kortrijk
18.00
FC Brügge
AS Eupen
20.00
Royal Mouscron
Sporting Lokeren
20.00
St. Truidense VV
Royal Antwerpen FC
20.30
Waasland-Beveren
Griechenland - Super League
PAS Giannina FC
16.15
Panionios Athen
Aris Thessaloniki FC
18.00
Panaitolikos
Asteras Tripolis
18.30
OFI Kreta FC
Spanien - LaLiga
Deportivo Alaves Sad
21.00
Athletic Bilbao
Italien - Serie A
Atalanta Bergamo
20.30
Lazio Rom
Türkei - Süper Lig
Fenerbahce
18.00
Buyuksehir Belediye Erzurumspor
Griechenland - Super League
Apo Levadeiakos FC
18.30
FC PAOK Thessaloniki

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.