Mo, 16. Juli 2018

Rad-Klassiker

18.04.2018 22:16

Alaphilippe gewinnt erstmals Fleche-Wallonne!

Radprofi Julian Alaphilippe hat erstmals die Fleche Wallonne gewonnen. Der 25-jährige Franzose setzte sich am Mittwoch nach 198,5 km von Seraing nach Huy mit vier Sekunden Vorsprung vor Alejandro Valverde durch. Der Spanier ist beim Ardennen-Klassiker in Wallonien mit fünf Triumphen Rekordsieger, von 2014 bis 2017 jubelte er viermal in Serie. Der Niederösterreicher Patrick Konrad wurde Zehnter.

Alaphilippe hatte 2015 und 2016 jeweils den zweiten Rang hinter Valverde belegt. Dieses Mal behielt der Franzose vom in dieser Saison dominant auftretenden Team Quick-Step die Oberhand. Bei der abschließenden 1,3 km langen und durchschnittlich 9,6 Prozent steilen Mauer von Huy konnte der bald 38-jährige Spanier die Attacke von Alaphilippe nicht mehr kontern.

Am Sonntag folgt mit Lüttich-Bastogne-Lüttich der dritte und letzte Ardennen-Klassiker. Auch da gehören Alaphilippe und Valverde zum Favoritenkreis.

 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.