Fr, 19. Oktober 2018

„School 2 rock“

18.04.2018 15:26

Waghalsige Moves! Diese Kids sind der Wahnsinn

„Der Herr Lehrer erzählt gerade was“, stammelt eine am Absperrungsgitter kraxelnde Kindergärtnerin in Richtung ihrer Freundin. Der „Herr Lehrer“ lungert leger auf seinem BMX, trägt lässige Jeans und einen stylishen Red-Bull-Helm und tüftelt gerade mit den tollkühnen Kids an deren Karriere im Trendsport. Es ist Senad Grosic, BMXer von Weltformat, der heuer am Wiener Bikefestival mit seiner „School 2 rock“ zum dritten Mal mit Kindern und Jugendlichen freche Tricks erarbeitete und ihnen die Faszination BMX näherbrachte.

Mit halsbrecherischem Speed stürzt sich der Jungspund das Steilstück hinunter. Auf ein kurzes Flachstück folgt die Rampe - ein knackiger Salto rückwärts, in der Fachsprache „Backflip“ genannt, und der Bursche landet souverän auf der im mit Schaumstoff ausgepolsterten Auslauf. „Ein riesiges Talent“, schwärmt Trainer und BMX-Guru Senad Grosic: „Der Bursche ist bis heute noch keinen Backflip gesprungen und hat ihn hier innerhalb von 15 Minuten erlernt. So etwas habe ich davor noch nie gesehen.“

„Hier“, das ist der Wiener Rathausplatz beim Bikefestival 2018. Zum dritten Mal hat sich Senad Grosic ein nettes Platzerl mit zwei Rampen gesichert. In diesem Areal bringt er hoffnungsvollen BMX-Talenten die Faszination seiner Sportart näher. Ein All-inclusive-Paket: Theorie, Training in der Praxis, Ernährung, Fitness, Marketing, selbst Fotografie - alle Themen werden abgedeckt.

Herzensangelegenheit
„School 2 rock“ nennt Grosic das Projekt, salopp auch „die coolste Schulkasse des Landes“. Eine Herzensangelegenheit für den 38-Jährigen, emotionaler Aufladung inklusive. Vor 20 Jahren begann er auf einem speziellen Setup am Rathausplatz selbst, Tricks auszuprobieren, die ihn immer schon faszinierten. Jetzt will er das Know-how an seine potenziellen Nachfolger weitergeben. „In Österreich gibt‘s leider kaum geeignete Locations dafür. Deswegen wollte ich mich für die Jungen einsetzen. Und man sieht ja, dass die Nachfrage gegeben ist“, sagt Senad.

Detaillierte Erklärung
Während Grosic sinniert, zwirbelt der zehnjährige Lennox einen spektakulären Move in die Wiener Luft. „Schau dir den an“, schwärmt Grosic, „der ist unglaublich. Er ist extra aus Deutschland angereist - ein Wahnsinns-BMXer“. Dazwischen kommt ein hoffnungsvolles Talent aus Kärnten auf Senad zu und bittet um Rat. „Der vorige Sprung war besser“, sagt Senad, geht mit seinem Schützling zur Rampe und erläutert detailliert die ideale Anfahrtsposition.

Langfristiges Denken
„Bewaffnet“ hat sich Grosic für die 2018er-Auflage seiner „School 2 rock“ mit Marin Rantes aus Kroatien, einem der derzeit Weltbesten seines Faches, und Kevin Böck aus Kärnten. Die Kids hängen an deren Lippen. Die Augen glänzen, wenn Rantes sich höchst spektakulär über die Rampe lupft. Böck war dagegen erst im Vorjahr selbst Teilnehmer an der „School 2 rock“. Dort hat er Großmeister Grosic aber so beeindruckt, „dass ich ihn gleich mit zur WM nach China genommen habe“, erklärt Grosic. Was verdeutlicht: Die „School 2 rock“ basiert nicht auf kurzfristiger Effekthascherei. „Wenn man merkt, dass die Burschen talentiert und willig sind, nehme ich sie mir zur Seit und arbeite intensiver mit ihnen. Sie können zu mir in die Halle kommen und dort weiterüben.“ Vielleicht reift eines Tages ja ein „neuer“ Senad Grosic heran.

Michael Fally
Michael Fally

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sportticker

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.